Nach dem Gespräch: Bürgermeister Adrian Roskoni mit Dr. Jörg-Uwe Hahn (l.) und Peter Heidt. FOTO: PM
+
Nach dem Gespräch: Bürgermeister Adrian Roskoni mit Dr. Jörg-Uwe Hahn (l.) und Peter Heidt. FOTO: PM

Zusammenarbeit angestrebt

  • vonred Redaktion
    schließen

Wöllstadt(pm). Bei einem Gespräch mit Landtagsvizepräsident Dr. Jörg-Uwe Hahn und mit dem Bundestagsabgeordneten Peter Heidt (beide FDP) hat Bürgermeister Adrian Roskoni die Entwicklung der Gemeinde vorgestellt. Er berichtete, dass Wöllstadt in den vergangenen Jahren eine positive Bevölkerungsentwicklung erfahren habe.

"In den letzten fünf Jahren wurden in unserer Gemeinde rund 180 Bauplätze erschlossen." Viele junge Familien hätten hier eine neue Heimat gefunden. Ein solcher Zuzug habe auch Veränderungen in der Infrastruktur zur Folge, beispielsweise sei jüngst ein Kindergarten neu errichtet worden. Die Gemeindeverwaltung mit ihren 18 Mitarbeitern arbeite erfolgreich mit Rosbach und Niddatal interkommunal zusammen, beispielsweise bei der Sozialstation oder der Finanzsoftware. Auch gibt es eine gegenseitige Notfallvertretung der Standesbeamten.

Man plane, sich dem interkommunalen Vergabezentrum Wetterau anzuschließen. Schwierige Ausschreibungsverfahren könnten dann leichter durchgeführt werden.

"Wöllstadt hat sich in den vergangenen Jahren gut aufgestellt", lobte der Bad Nauheimer Bundespolitiker Heidt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare