1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Wöllstadt

Von Tanz bis Büttenrede

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Wer die glänzenden Augen der knapp 100 aktiven Kinder im NCV-Karneval gesehen hat, hat die Vorfreude fast selbst spüren können. Nach einem kleinen Sketch am Anfang und dem Einmarsch des Kinderprinzenpaares Jana I. und Philipp I. mit seinem Elferrat ging das Programm der jungen Karnevalisten los.

Wer die glänzenden Augen der knapp 100 aktiven Kinder im NCV-Karneval gesehen hat, hat die Vorfreude fast selbst spüren können. Nach einem kleinen Sketch am Anfang und dem Einmarsch des Kinderprinzenpaares Jana I. und Philipp I. mit seinem Elferrat ging das Programm der jungen Karnevalisten los.

Der Polka-Gardetanz war der erste tänzerische Höhepunkt des Nachmittags. Nach dem live gesungenen Lied der kleinen Angelina und der Vorstellung des Elferrates bekamen die Kleinsten im NCV-Dress ihren Auftritt. Der Hasen- und Möhrentanz der Vier- bis Fünfjährigen klappte gut. Anschließend zeigte die Solotänzerin Joline ihr Können. Bevor zwei weitere Tänze dargeboten wurden, hatte Alina noch die Erklärung der Abseitsregel parat. Die Gruppe Twisters zeigte einen Gardetanz, und anschließend durften die Kiwis als Löwen auf die Bühne.

Die Piccolinas zeigten einen Schulsketch und konnten ihrer Lehrerin manchen Bären aufbinden. Mit dem Thema Schule ging’s dann auch gleich mit den Wild Bees weiter. Sie hatten das »Pech«, dass die Schule Feuer fing und somit der Unterricht ausfiel. Vor der Pause folgten noch zwei Gardetänze: von den kleineren Loopers und von der Gruppe Fire Girls. Der Sketch zwischen den Tänzen lockerte die Stimmung auf und brachte das Publikum zum Lachen. Auch Offizielles stand auf dem Programm: Zwei junge Tänzerinnen aus der Kinder- und Jugendabteilung wurden für zehn Jahre aktiv auf der Bühne und einige jüngere Aktiven für fünf Jahre geehrt.

Blick in die 90er

Nach der Pause folgte ein Hitmix der das Publikum wieder in den Bann ziehen sollte. Bevor Schülerin Seline erklärte wie sie mit verschiedenen Minijobs das Konto aufbessern wolle, zeigte Lilli als Solotänzerin ihr Können.

Das Thema Cheerleading hatten sich die Piccolinas ausgesucht und zeigten unter anderem Hebefiguren. Bevor die Loopers ihren 90er-Tanz präsentierten, durften sich zwei Mädels aus der Gruppe noch über Musik und Mode der 90er amüsieren. Getanzt wurde zu den Backstreet Boys und anderen bekannten Musikern. Der Sketch von Joline und Pauline bildete den Abschluss der Büttenreden an diesem Nachmittag.

Als Airfighter zeigten die Twisters einen Tanz rund ums Fliegen. Erst der Check bei der Gepäckkontrolle, dann der turbulente Flug mit einem Kapitän, welcher eigentlich der Kinderprinz zu sein hatte. Zum Schluss landete der Flieger aber sicher dank gut beleuchteter Landebahn. Das Finale zeigten die Ältesten vom NCV-Nachwuchs. Die Fire Girls hatten das Thema Albtraum ausgewählt. In mystische Kostüme gehüllt wurden die Zuschauer in ihren Bann gezogen. Zum Abschluss bedankte sich Jugendleiterin Tanja Hanxleden bei allen Mitwirkenden.

Die nächste Sitzung ist am Sonntag, 3. Februar, im Bürgerhaus Nieder-Wöllstadt. Alle Karten sind bereits ausverkauft.

Auch interessant

Kommentare