+
Tabaluga begegnet auf seiner Reise vielen anderen Tieren, zum Beispiel Fröschen, Bienen und Schmetterlingen oder auch dem Storch.

Tabaluga wird erwachsen

  • schließen

Wöllstadt(pm). Vor Kurzem haben die Kinderchöre Schwalben und Kolibris des Gesangvereins Concordia im Bürgerhaus Nieder-Wöllstadt das Kindermusical "Tabaluga oder die Reise zur Vernunft" aufgeführt. Die Aufführung, die unter der Leitung von Martin Bauersfeld stattfand, war gut besucht. Neben zahlreichen Kindern waren auch viele Erwachsene gekommen. Der Eintritt war frei.

Das Musical handelt von der Reise des kleinen Drachens Tabaluga, der seinem Vater bei den morgendlichen Lektionen nicht zuhören will und deshalb von ihm zum Erwachsenwerden in die Welt hinausgeschickt wird. Auf dem Weg zur Vernunft soll er sich auf seine Fantasie verlassen und begegnet interessanten Figuren wie dem Mond, der Ameisenkönigin, einem Riesen, dem Baum des Lebens, dem Feuersalamander, dem Storch und der Meeresschildkröte Nessaja. In vielen Gesprächen erfährt Tabaluga seltsame neue Dinge und interessante Lebensweisheiten. Am Ende der Reise erzählt ihm Nessaja, dass sie nie erwachsen sein wollte und tief in ihr ein Kind geblieben ist.

Die jungen Sänger hatten lange für die Aufführung geübt. Entsprechend gelungen war ihr Auftritt. Das Publikum bedankte sich dafür mit einem langen und kräftigen Applaus. Bernhard Heger, der erste Vorsitzende des Gesangvereins Concordia, bedankte sich bei den jungen Sängern für ihr Engagement sowie bei Martin Bauersfeld und den beiden Betreuerinnen Eva Kumpf und Benita Heger für die intensive Vorbereitung und die gelungene Aufführung. Im Rahmen der Veranstaltung gab es noch drei Ehrungen: Finja Schöniger und Anna Best wurden für fünf Jahre und Marie Kusemann für zehn Jahre aktiven Chorgesang ausgezeichnet.

Die Kinderchöre freuen sich immer über neue Mitglieder. Die Singstunden der Schwalben (5 bis 12 Jahre) finden immer montags von 18 bis 18.45 Uhr im Hölzle Saal (Bahnhofstraße 4) in Nieder-Wöllstadt statt. Die der Kolibris (Kinder ab der 5. Klasse) von 18.45 bis 19.15 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare