Übergabe der Rädchen: Kinder und Erzieherinnen der Kita Wichtelburg Wöllstadt und (stehend von links) Markus Adam (2. RCE-Vorsitzender) und Vorsitzender Marcus Gärtner.	FOTO: PM
+
Übergabe der Rädchen: Kinder und Erzieherinnen der Kita Wichtelburg Wöllstadt und (stehend von links) Markus Adam (2. RCE-Vorsitzender) und Vorsitzender Marcus Gärtner. FOTO: PM

Rädchen für die Wichtelburg

  • vonRedaktion
    schließen

Wöllstadt (pm). Coronabedingt musste der RC Edelweiß Wöllstadt die schon geplante Radveranstaltung Pedal total zwar absagen, dafür stellte der Verein aber kurzerhand die zehn Strecken ins Internet. Über drei Wochen hatten Rennrad-, Mountainbike-Fahrer und Radwanderer die Gelegenheit, sich auf der RCE-Homepage die eigene Lieblingsstrecke herunterzuladen und nachzufahren.

Nach der Tour konnten sich die Radfahrer online registrieren und auch Bilder und Kommentare zur gefahrenen Strecke posten. Als kleiner Ansporn wurden unter den Teilnehmern Gutscheine der örtlichen Eisdiele und freie Startplätze für die Pedal-Total-Veranstaltung 2021 verlost. Fast 100 Radfahrer aus verschiedenen Vereinen, aber auch Vereinslose, haben an der Aktion teilgenommen. Insgesamt wurde eine Strecke von über 3800 Kilometern zurückgelegt. Obwohl es dieses Jahr keine Pedal-Total-Radveranstaltungen in dem gewohnten Stil war, spendete der Verein wie in der Vergangenheit wieder für einen gemeinnützigen Zweck.

In dieser Saison bekam die Kindertagesstätte Wichtelburg in Ober-Wöllstadt vier Laufräder und Fahrradhelme. »Mit der Förderung des Vereinsnachwuchses kann man nicht früh genug beginnen«, schmunzelte der RCE-Vorsitzender Marcus Gärtner, bei der Übergabe der Rädchen.

Erzieher und Kinder der Kita haben sich über die Zweiradflitzer sehr gefreut und bedankten sich mit einem selbst gemalten, bunten Plakat. An der Laufrad-Aktion beteiligten sich neben dem Verein selbst auch viele seiner Mitglieder und spendeten privat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare