Am Morgen danach untersuchen Ermittler der Polizei den Tatort in der Volksbank-Filiale. Die Täter sind ohne Beute geflohen. FOTO: NICI MERZ
+
Am Morgen danach untersuchen Ermittler der Polizei den Tatort in der Volksbank-Filiale. Die Täter sind ohne Beute geflohen. FOTO: NICI MERZ

Geldautomat gesprengt

Nächtliche Explosion am Rewe-Markt in Nieder-Wöllstadt

  • vonred Redaktion
    schließen

Mehrere Anwohner in Nieder-Wöllstadt sind in der Nacht zum Freitag unsanft geweckt worden. Durch einen dumpfen Knall und laute Sirenen: Unbekannte hatten gegen 2.28 Uhr versucht, den Geldautomaten der Volksbank-Filiale am Rewe-Center zu sprengen.

Die Diebe wollten an das große Geld - und bekamen nichts. Wie die Polizei berichtet, flohen die Täter ohne Beute. Die Unbekannten hatten Gas in den Automaten eingeleitet. Dieses entzündete sich zwar, explodierte aber nicht sofort. Daraufhin seien die Täter geflüchtet. Erst als die Einsatzkräfte wenig später am Supermarkt angekommen seien, sei der Automat explodiert. Verletzt wurde niemand.

Die Nieder-Wöllstädter Feuerwehr löschte die Flammen, die auch auf die Deckenverkleidung übergegriffen hatten. Die Friedberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet dringend um Hinweise möglicher Zeugen. Es sei nicht ausgeschlossenen, dass sich die Täter sich bei Tatausführung verletzt haben. Die Ermittler fragen: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Rewe oder der B3-Auffahrt aufgefallen? Wo sind in der Nacht Personen mit Brandverletzungen vorstellig geworden? Hinweise unter Telefon 0 60 31/60 10.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare