Mehr Transparenz im Haushalt

  • VonUdo Dickenberger
    schließen

Wöllstadt (udo). Der FWG-Antrag zur transparenten Darstellung im Haushaltsplan ist von der Wollstädter Gemeindevertreterversammlung beschlossen worden. Das vorläufige Ergebnis des Vorvorjahres von jeder Buchungsstelle soll im Ergebnishaushalt dargestellt werden. Die Haushaltsführung soll transparenter werden.

Um die Veranschlagung besser planen zu können, sollen die vorläufigen Ergebnisse der Buchungsstellen aufgeführt werden. So soll es möglich werden, bei der Planung die benötigten Haushaltsmittel besser einzuschätzen. Angenommen wurde der FWG-Antrag zu einer Umfrage zum Thema »Plätze für Jugendliche«. Der Gemeindevorstand soll beauftragt werden, eine Umfrage zum Thema »Plätze für Jugendliche« zu erarbeiten und den Jugendlichen zur Verfügung zu stellen.

Online-Umfrage soll Bedarfe klären

Die Umfrage soll online veröffentlicht werden. Eine Beteiligung der jugendlichen Bevölkerung soll über die Weiterleitung in die Jugendabteilungen der Vereine erzielt werden. Die Umfrage soll klären, welche Bedarfe die Jugendlichen haben. Die Adressatengruppe wurde gegenüber dem Ursprungsantrag auf Kinder ausgeweitet.

Oliver Kröker (CDU) regte an, auch Kinder, Vereine, Kitas und Schulen zu befragen.

Angenommen wurde der SPD-Antrag zur Erstellung eines Baugutachtens für das Sozialwohnhaus Taunusring 2 von einem neutralen, vereidigten Bausachverständigen. Eine Investition in das Haus sei nicht rentabel.

Oliver Kröker (CDU) argumentierte, keineswegs habe die Gemeinde das Gebäude herunterkommen lassen. Es sei erhaltenswert. Bernd Hinkelmann (SPD) betonte, bevor investiert werde, müsse ein Gutachten herangezogen werden. Bürgermeister Adrian Roskoni plädierte für den Erhalt des Gebäudes.

Beschlossen wurde der Antrag der FWG und der SPD, die Gemeindevertretung soll Betriebe unterstützen, die sich an der Einführung eines kommunalen Mehrwegsystems zur Vermeidung von Einwegverpackungen beteiligen.

In die Tagesordnung der nächsten Sitzung wurde der Dringlichkeitsantrag der FWG zur grundlegenden Sanierung der Kindertagesstätte Abenteuerland aufgenommen. Eine Aufstockung und eine Einrichtung von Wohnungen soll überprüft werden. Das Dach sei undicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare