hed_Kita-Wichtelburg_250_4c_1
+
Geht es nach den Christdemokraten, sollen so schnell wie möglich Luftfilteranlagen in den Kitas eingebaut werden, wie hier, in der Kita Wichtelburg in Ober-Wöllstadt.

Luftfilter für Kitas beantragt

  • VonRedaktion
    schließen

Wöllstadt (pm). Die Hygienemaßnahmen in den Wöllstädter Kitas sollen durch Luftfilter und CO2-Messgeräte unterstützt werden. Das haben die Christdemokraten beantragt, wie sie nun in einer Pressemitteilung berichten. In Zusammenarbeit mit Kita-Leitungen und Eltern soll der Gemeindevorstand Lösungen erarbeiten. Spätestens zum Beginn des neuen Kindergartenjahres sollen die zusätzlichen Maßnahmen umgesetzt sein, fordert die CDU.

Obwohl bereits durch das Engagement von Eltern, Kindern und Kindergartenpersonal viel zum Schutz getan werde, sollte nach Auffassung der CDU weiteres Verbesserungspotenzial ermittelt und geeignete Maßnahmen umgesetzt werden.

Um die Verbreitung des Virus zu verhindern, eigneten sich neben den üblichen Schutzvorkehrungen (Masken, Abstand, Lüften, etc.) unter anderem besonders gut Luftfilter als wichtiger und ergänzender Baustein. In Kombination mit CO2-Messgeräten, mit denen die Lüftungsintervalle genau bestimmt werden können, könne eine signifikante Verbesserung der Viruskonzentration in den Räumen erzielt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare