Kita-Kinder besuchen Häschen und Hühner

  • vonRedaktion
    schließen

Wöllstadt (pm). Dieser Tage hatte der Kleintierzuchtverein Nieder-Wöllstadt wieder eine Vielzahl junger Besucher auf dem Vereinsgelände am Burgweg. Erster Vorsitzender Winfried Lang, unterstützt von Vorstandsmitglied Werner Bonrath, begrüßte unter Einhaltung der Hygienebedingungen 17 Kinder der Kita Abenteuerland Nieder-Wöllstadt mit ihren Begleiterinnen Anna-Lena Canolli und Jutta Ulrich.

Er zeigte ihnen die verschiedenen Kleintiere auf dem Gelände, allen voran die beiden Weihnachtsgänse Rodrigues und Dolores, die bereits seit vielen Jahren ein zufriedenes Dasein in ihrem Gänsehäuschen fristen. »Zurzeit legt Dolores alle vier bis fünf Tage ein großes Gänseei, die nunmehr ausgebrütet werden sollen«, berichtete Lang. »Vielleicht ergibt sich Nachwuchs, was ja schön wäre.«

Bei den Kaninchen war das vor sechs Wochen der Fall. Für die älteren wurde ein Gatter aufgebaut, in dem sich weitere Häschen tummelten. Diese konnten auch gestreichelt und gefüttert werden. Es war wohl der aufregendste Moment für die jungen Besucher, so hautnah mit den Tieren in Kontakt zu treten. Ein Junge präsentierte sich als Kenner, da er des Öfteren zusammen mit den Eltern oder Großeltern das Vereinsgelände besucht.

Großen Spaß machte dann nicht nur das Füttern der Hühner: Alle bekamen auch noch ein buntes Hühnerei geschenkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare