Kita-Betreuungszeit zunächst verkürzt

  • David Heßler
    vonDavid Heßler
    schließen

Wöllstadt (hed/pm). Der Gemeindevorstand hat die Betreuungszeiten für alle Kinder in den beiden Kitas der Gemeinde auf 8 bis 14 Uhr begrenzt. Bürgermeister Adrian Roskoni sagte auf WZ-Nachfrage, man müsse damit rechnen, dass in dieser Woche wieder deutlich mehr Kinder in die Betreuung gebracht werden, da die Landesregierung beschlossen hatte, dass die Kitas seit Montag im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen für alle Kinder geöffnet sind.

Laut Roskoni müssen deshalb die Nachmittagszeiten vorerst gekürzt werden, um den Personaleinsatz besser abstimmen zu können.

Man schaue sich - wie in den vergangenen Wochen aus - die Entwicklung des Bedarfs an und werde falls nötig Zeiten anpassen. »Ich gehe davon aus, dass wir ab nächster Woche bereits eine Betreuung ab 7 Uhr anbieten«, sagt Roskoni. Auch für Härtefälle werde man nach Möglichkeiten suchen. Der Bürgermeister erinnert jedoch daran, dass es bei allen Entscheidungen - etwa die konsequente Trennung von Gruppen - um den Schutz der Kinder, Eltern und des Kita-Personals gehe. Es sei ein »schwieriger Spagat«.

Wie Roskoni sagte, hätten etwa 30 bis 40 Prozent der Eltern in Nieder-Wöllstadt die Kinder während der vergangenen Wochen zur Betreuung in die Kita gebracht. In Ober-Wöllstadt seien es 60 bis 70 Prozent gewesen.

FWG-Fraktionsvorsitzender Sebastian Briel nennt die Entscheidung für den Wegfall der Nachmittagsbetreuung »unverständlich«. Dass es anspruchsvoll sei, den Personaleinsatz zu administrieren, verstehe man. »Dass es jedoch überhaupt kein Angebot für Eltern gibt, die auf die Betreuung angewiesen sind, können wir nicht nachvollziehen.« Auch dass die Eltern erst am Donnerstag informiert worden seien, wird von den Freien Wählern kritisiert. »Hier werden die Alleinerziehenden und sogenannten systemrelevanten Berufsgruppen einfach ignoriert.«

Heute: FWG lädt Eltern zu Gespräch

Die Freien Wähler wollen das Thema als Anfrage auf die Tagesordnung der Gemeindevertretung am Mittwoch (19.30 Uhr, Römerhalle) bringen und laden alle Eltern mit Kita-Kindern zudem für heute Abend zu einer Video-Konferenz um 20.15 Uhr ein. Über aktiv@fwg-woellstadt.de können sich Eltern anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare