Glückwunsche zum 80.: Geburtstagskind Horst Kuhn und Hubertus-Vorsitzender Dieter Mackenroth. FOTO: PM
+
Glückwunsche zum 80.: Geburtstagskind Horst Kuhn und Hubertus-Vorsitzender Dieter Mackenroth. FOTO: PM

Horst Kuhn ist jetzt ein Achtziger

  • vonred Redaktion
    schließen

Wöllstadt(pm). Horst Kuhn aus Wöllstadt, Ehrenmitglied im Jagdverein Hubertus Gießen und Umgebung und langjähriger Experte im Schießausschuss, feierte dieser Tage mit Freunden, Weggefährten und der Familie die Vollendung seines 80. Lebensjahres. 1968 hatte Kuhn den Jagdschein gemacht und war 1978 in den Jagdverein Hubertus Gießen eingetreten. 1980 wurde er auf der Anlage in Freiburg Deutscher Meister im jagdlichen Schießen. Weitere Hessen- und Bundestitel folgten.

Kuhn wirkt bereits seit 1980 auf dem Schießstand des Vereins als technischer Leiter und aktives Schießausschussmitglied. Besonders der Nachwuchs im Schießwesen hat es ihm angetan. So gibt er sein Wissen und seine praktischen Erfahrungen noch heute den Jagdschützinnen und Jagdschützen weiter. Kuhn geht noch immer in der Wetterau zur Jagd, und seine Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit wird im Hubertus-Verein hochgeschätzt.

Ehrenmitglied im Jagdverein

Der Deutsche Jagdverband zeichnete ihn bereits mit der Ehrennadel in Silber aus. 2016 wurde er zum Ehrenmitglied in Hessens größtem Jagdverein ernannt. Hubertus-Chef Dieter Mackenrodt überbrachte dem Jubilar mit einem Präsent die Glückwünsche des Landesjagdverbandes Hessen und die besten Wünsche seines Vereins. Mackenrodt war voll des Lobes über das Lebenswerk Kuhns und schätzt noch immer dessen Rat. "Horst Kuhn sieht man noch immer wöchentlich im Vereinshaus der Schießanlage des Hubertus Gießen. Als guter Freund, geistig auf der Höhe und jagdlich noch immer aktiv, sind seine Erfahrungen und Ratschläge am Schießstand noch immer sehr gefragt", heißt es in einer Mitteilung. "Wir wünschen Horst Kuhn noch viele Jahre Gesundheit und erfolgreiches Wirken im Ehrenamt. Ein Ende seines langjährigen ehrenamtlichen Wirkens für unseren Verein und das Schießwesen im Hubertus Gießen ist glücklicherweise nicht in Sicht."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare