dab_fwg_100621_4c
+
Die rote Farbe macht es für Autofahrer erkennbarer, dass hier ein Radweg verläuft. Die Markierung geht auf einen Antrag der FWG zurück.

Gefahrenstelle entschärft

  • VonRedaktion
    schließen

Wöllstadt (pm). Die Verkehrssicherheit für Radler bei der Gefahrenstelle am Fahrradweg zwischen Ober- und Nieder-Wöllstadt ist erhöht worden. Darüber freuen sich in einer Pressemitteilung die Freien Wähler: Sie hätten diesen Punkt vor drei Jahren auf ihre Agenda gesetzt.

Bereits im Frühjahr 2018 habe die FWG-Fraktion einen Antrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit bei der Gefahrenstelle auf dem Fahrradweg gestellt. Dieser Antrag sei im Juni 2018 einstimmig beschlossen worden. Im September vergangenen Jahres habe die Freie Wählergemeinschaft hierzu erneut eine Anfrage gestellt, um nachzuhören, »ob bei der Gefahrenstelle der Fahrradweg farblich markiert werden kann, sodass Autofahrer besser auf den Fahrradverkehr aufmerksam gemacht werden«, schreibt die FWG.

In den vergangenen Tagen sei nun die rote Markierungsfarbe aufgetragen worden. »Wir sind sehr glücklich, dass wir als FWG dazu beitragen konnten, dass sich die Verkehrssicherheit an einer der gefährlichsten Stellen in unserer Gemeinde verbessert. Die Themen Verkehr und Radwege sind für die FWG besonders wichtige Aufgabenfelder«, sagten die beiden Fraktionsvorsitzenden Bianca Best und Gerhard Schlautek.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare