An der Fritz-Erler-Schule wird der Platz knapp. Ein zusätzlicher Neubau soll Abhilfe schaffen. ARCHIVFOTO: UDO
+
An der Fritz-Erler-Schule wird der Platz knapp. Ein zusätzlicher Neubau soll Abhilfe schaffen. ARCHIVFOTO: UDO

Fritz-Erler-Schule wird größer

  • vonred Redaktion
    schließen

Wöllstadt(pm). In der Gemeinde Wöllstadt entstehen derzeit mehrere Baugebiete. "Für die Fritz-Erler-Schule bedeutet das, dass auch zukünftig viele Kinder die Schule besuchen. Zudem entsteht weiterer Raumbedarf durch den Ausbau der Ganztagsbetreuung", sagt Landrat Jan Weckler. Deshalb soll am Standort in Ober-Wöllstadt ein Neubau an das bestehende nicht-unterkellerte Gebäude der Grundschule errichtet werden.

In diesem Neubau sollen im Untergeschoss Technik- und Lagerräume sowie mehrere Sanitäranlagen Platz finden. Darüber hinaus sind eine Hausmeisterwerkstatt und die Umkleide des Küchenpersonals geplant. Im Erdgeschoss werden errichtet: eine Mensa mit Kochküche, zwei Büroräume, ein Lagerraum sowie weitere Sanitäranlagen und ein Mehrzweck-/Differenzierungsraum. Im Obergeschoss schließlich entstehen zwei Gruppenräume, die Fachräume für Kunst und Werken. Zudem sind eine Bibliothek und ein weiterer Differenzierungsraum geplant, zählt Weckler auf.

Nebengebäude wird abgerissen

Das Gebäude wird in Massivbauweise errichtet und erhält ein Pultdach. Nach Abschluss der Arbeiten soll das auf dem Grundstück befindliche Nebengebäude, wo heute die Toiletten untergebracht sind, abgerissen werden. Wenn der Neubau dann fertiggestellt ist, werden auch die Außenanlagen für die Schule erneuert.

"Mit der Vergabe der Planungsleistungen haben wir jetzt einen ersten wichtigen Schritt für den Erweiterungsbau an der Fritz-Erler-Schule gemacht", sagt der Landrat. "Ich hoffe, dass die Planungen und später die Bauarbeiten möglichst schnell beginnen können."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare