Abriss und Neubau

Fritz-Erler-Grundschule wird in Ober-Wöllstadt erweitert

  • schließen

Wöllstadt(hed). Die Fritz-Erler-Schule am Standort in Ober-Wöllstadt soll erweitert werden. Das Gemeindeparlament stellte in der Sitzung am Mittwoch die Weichen für den Plan des Wetteraukreises, einen Teil des Gebäudes abzureißen und einen Neubau zu erstellen, der auf einem Teil des Parkplatzes vorm Bürgerhaus und dem Kunstrasenplatz ragt. Der Großteil der Parkplätze soll aber erhalten bleiben.

Für das Vorhaben muss der Bebauungsplan geändert werden. Einem entsprechenden Aufstellungsbeschluss stimmten die Fraktionen zu. Derzeit besuchen 88 Grundschüler den Standort in Ober-Wöllstadt; in Nieder-Wöllstadt sind es 149.

Die CDU sieht mit der Erweiterung die Schulstandorte in beiden Ortsteilen gesichert. Grundschulkinder müssten dann nicht mehr zwischen den Ortsteilen hin- und hergefahren werden, sagte Fraktionschef Oliver Kröker. Er dankte Landrat Jan Weckler, und Bürgermeister Adrian Roskoni für "deren persönlichen Einsatz in dieser Sache". Zusammengeführt bei den von der CDU initiierten runden Tischen hätten alle Beteiligten eine gute Lösung für den Erhalt des Schulstandorts Wöllstadt erarbeitet.

Die Fritz-Erler-Schule hatte laut Kröker mit ihrer Entscheidung, den Ganztagsunterricht auch in Wöllstadt einzuführen, die Grundlage für die Investition des Wetteraukreises geschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare