Buntes Programm, zufriedene Kinder

  • schließen

Nach 20 Jahren wurden die Wöllstädter Ferienspiele neu gestaltet. Elf Vereine und die evangelische Kirchengemeinde boten etwa 50 Kindern aus beiden Ortsteilen eine Woche lang ein Ganztagsprogramm. Begonnen wurde jeweils mit einem Frühstück im Bürgerhaus in Nieder-Wöllstadt, dann begann das Programm, das nach dem Mittagessen fortgesetzt wurde.

Nach 20 Jahren wurden die Wöllstädter Ferienspiele neu gestaltet. Elf Vereine und die evangelische Kirchengemeinde boten etwa 50 Kindern aus beiden Ortsteilen eine Woche lang ein Ganztagsprogramm. Begonnen wurde jeweils mit einem Frühstück im Bürgerhaus in Nieder-Wöllstadt, dann begann das Programm, das nach dem Mittagessen fortgesetzt wurde.

Die Woche begann mit einem Besuch des Freizeitparks Lochmühle. Eine Radtour und ein Besuch der Fischteiche folgten. Ein Naturgarten, Turnen, der Fußballplatz und ein Alarm bei der Feuerwehr mit einer Fahrt im Feuerwehrauto schlossen sich an. Zum Ausklang fand eine kleine Abschlussfeier statt, bei der jedem Kind eine Urkunde mit Gruppenbild überreicht wurde.

Ehrenbürgermeister Alfons Götz erinnerte am Rande der Veranstaltung daran, dass die Ferienspiele auch dazu dienten, Werbung für die Vereine zu machen und Mitglieder zu gewinnen. Bürgermeister Adrian Roskoni zeigte sich am Freitag erfreut darüber, "dass sich die Vereine so intensiv einbringen". Die Betreuungswoche sei eine Idee der Vereine gewesen und gut angenommen worden. Es sei ein guter Einfall, der neuen Schwung ins Geschehen bringen werde.

Sportlich, nass, entspannt

Organisator Erich Reinke berichtete, dass die Mittagessen meistens im Bürgerhaus zubereitet wurden, nur eins davon wurde an den Fischteichen verabreicht. Mehrere Firmen hatten die Essen gesponsert. Das Programm sei auch deshalb gut angenommen worden, weil die Eltern jetzt die Ferien besser organisieren könnten.

Auch Vereine seien mit ins Boot genommen wurden, die alleine für sich keine Ferienspiele anbieten könnten. Zahlreiche Helfer seien im Einsatz. Das Ganztagsprogramm wird wahrscheinlich im kommenden Jahr wiederholt: "In diesem Jahr waren wir sehr schnell ausgebucht." Neben der Ferienspielwoche finden an einzelnen Tagen weitere Veranstaltungen verschiedener Vereine statt.

Die Premiere ist gelungen, da sind sich alle einig. Vorneweg die Kinder, aber auch die große Schar der Helfer und die Eltern. Es gab viel Lob für die gelungene Vorbereitung und Organisation und für das abwechslungsreiche Programm.

Von Montag bis Freitag war für jeden etwas dabei. Ausflüge in die Lochmühle und nach Karben, eine Radtour zum Eis-Essen, naturnah an den Angelteichen und bei der Wanderung an die Nidda. Sportlich wurde es bei den Fußballern und den Turnern und nass bei der Feuerwehr (was bei den Temperaturen sehr erfrischend war). Es wurde gebastelt, mal ein Film angeschaut, und es gab auch Zeit zum Entspannen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare