Am Bahnhof: Männer berauben jungen Fußballfan

  • vonRedaktion
    schließen

Wöllstadt (pob). Ein 18 Jahre alter Fußballfan ist am Mittwochabend am S-Bahnhof von drei Männern geschlagen und beraubt worden. Sie nahmen seinen Fanpullover mit.

Wie die Polizei, Tel. 0 60 31/60 10, berichtet, waren die drei Männer kurz nach 23 Uhr auf den 18-Jährigen zugegangen, der mit zwei Freunden an Gleis 1 auf die Bahn nach Friedberg wartete. Der Rädelsführer forderte ihn auf, seinen Pullover auszuziehen - um Ärger zu vermeiden, tat dieser wie geheißen. Einer aus der Gruppe riss ihm das Kleidungsstück aus den Händen und versetzte ihm eine Backpfeife. Dann machten sie sich aus dem Staub.

Die drei waren etwa 20 bis 25 Jahre alt. Der Anführer, ein schlanker Südländer mit kurzen Haaren, trug einen oliv-braun-schwarzen Nike-Pullover mit Camouflage-Muster und eine dunkle Hose.

Der zweite Mann war kräftig gebaut, blass und hatte eine Glatze. Sein heller Pullover hatte Farbflecken. Er trug weiße Adidas-Turnschuhe und schwarz-neongrüne Fahrradhandschuhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare