rueg_Imbiss_080521_4c
+
Essen zum Mitnehmen: Die Imbisshütte der Gemeinde brachte Gastronomin Jenny Hofmann (Mitte) schon am ersten Wochenende eine sehr positive Resonanz. Davon konnte sich Bürgermeister Eike See (rechts) vor Ort überzeugen.

Würstchen, Spießbraten und Salat

  • VonRedaktion
    schließen

Wölfersheim (pm). Bereits am vergangenen Wochenende konnten sich viele Radfahrer und Spaziergänger über einen neuen Imbissstand in der Römerstraße freuen. Das Herrmanns bietet dort verschiedene kleine Speisen zum Mitnehmen an. Um das Angebot zu ermöglichen, hat die Gemeinde eine Markthütte zur Verfügung gestellt.

Wohl kaum ein Gewerbe bekommt die Einschränkung der Corona-Pandemie so deutlich zu spüren wie die Gastronomie. Seit mehreren Monaten sind Gaststätten geschlossen, und auch eine Außenbewirtung ist derzeit noch nicht möglich.

Breites Angebot weiter erhalten

Um Gastronomen zu unterstützen, die sonst kein Mitnahmeangebot ermöglichen können, stellt die Gemeinde ihnen Markthütten zur Verfügung. »In unserer Gemeinde gibt es ein breites gastronomisches Angebot, das über die Angebote anderer Gemeinden unserer Größenordnung hinausgeht und auf jeden Fall erhalten bleiben soll. Die Einschränkungen stellen die Gastronomen natürlich vor Herausforderungen. Deshalb haben wir beschlossen, die Gastronomen zu unterstützen«, berichtet Bürgermeister Eike See. Die Gemeinde hat dafür zusätzliche Markthütten und Zelte angeschafft, die den Gastronomen gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung gestellt werden.

Erfreut über die positive Resonanz

Bei einem Termin vor Ort überzeugte sich See bei Jenny Hofmann vom »Hermanns« von einer der neuen Hütten, die am vergangenen Wochenende erstmals im Einsatz war. Grillwürstchen, Spießbratenbrötchen oder ein mediterraner Spargel-Nudelsalat wurden zum Mitnehmen angeboten.

Schon am ersten Tag konnte man sich über ein großes Feedback freuen. Neben zahlreichen Kunden zeigten sich auch viele Nutzer in den sozialen Medien vom Angebot begeistert, das bis zum Ende des Lockdowns an allen Wochenenden fortgeführt werden soll.

Auch die Gastronomin Hofmann zeigte sich erfreut. »Mit einem so guten Feedback hätten wir nicht gerechnet. Es freut uns, dass die Gemeinde uns dabei unbürokratisch mit einer Markthütte unterstützt hat. Das ist sicher keine Selbstverständlichkeit«, so Hofmann.

Schon zum Beginn der Pandemie hat die Gemeinde mit Veröffentlichungen versucht, die Gastronomen zu unterstützen. Auch bei der Umsetzung der aktuellen Maßnahmen habe man zum Ziel gehabt, die Gastronomen und Gewerbetreibenden zu unterstützen. »Bei Fragen standen uns die Mitarbeiter aus dem Rathaus immer zur Seite und haben versucht, eine Lösung zu finden«, berichtet Hofmann.

Auch nach der Pandemie soll durch die neuen Unterstände ein Mehrwert entstehen. »Die Hütten können analog der Hütten der Wölfersheimer Bürgerstiftung von den Vereinen gemietet werden. Damit haben wir nicht nur in den Erhalt unserer gastronomischen Angebote, sondern auch in die Zukunft unserer Vereine und der Wölfersheimer Bürgerstiftung investiert«, sagt Bürgermeister See. Interessierte Gastronomen und Gewerbetreibende können sich bei der Gemeinde an Sebastian Göbel wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare