Immer kreativ: Als eine der nächsten Aktionen möchte Martin Schnur mit interessierten Sängern den Glauberg umsingen.	FOTO: PV
+
Immer kreativ: Als eine der nächsten Aktionen möchte Martin Schnur mit interessierten Sängern den Glauberg umsingen. FOTO: PV

»Weitsingen« geht weiter

  • vonRedaktion
    schließen

Wölfersheim (pm). Liedermacher Martin Schnur ist für seine ungewöhnlichen und kreativen Ideen bekannt. Bereits im Mai lud er zu einem ersten Wetterauer Weitsingen bei Bauernheim ein. Am vergangenen Sonntag fand das zweite Wetterauer Weitsingen am Ufer des Wölfersheimer Sees statt. 40 Teilnehmer waren dabei.

Schnur erläuterte das Prinzip des Weitsingens. Alle stellten sich in großem Abstand voneinander auf. Dann gab Schnur eine kurze Tonfolge vor, die vom nächsten Sänger wiederholt wurde, bis die Melodie an ihrem Ziel ankommt.

Als eine der nächsten Aktionen möchte man den Glauberg umsingen. Zu einem späteren Zeitpunkt möchte Schnur auch erneut versuchen, den See musikalisch zu umrunden. Das hatte jetzt mit 40 Teilnehmern noch nicht ganz funktioniert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare