Mit dem Traktor oder zu Fuß

Mehr als 100 Bürger sind am vergangenen Wochenende dem Aufruf der Gemeinde Wölfersheim zur Müllsammelaktion gefolgt. Landwirte und Vereine stellten Fahrzeuge zur Verfügung, gesammelt wurde aber auch zu Fuß.

Mehr als 100 Bürger sind am vergangenen Wochenende dem Aufruf der Gemeinde Wölfersheim zur Müllsammelaktion gefolgt. Landwirte und Vereine stellten Fahrzeuge zur Verfügung, gesammelt wurde aber auch zu Fuß.

Von achtlos weggeworfenen Flaschen oder Verpackungen bis hin zu illegal entsorgten Autoreifen war vieles zu finden. Höhepunkte waren 16 große Säcke mit Hausmüll, die bei richtiger Mülltrennung zum Teil hätten kostenlos entsorgt werden können und illegal entsorgter Bauschutt. Insgesamt war jedoch ein leichter Rückgang im Vergleich zu den vergangenen Jahren zu beobachten. Im Anschluss an die Sammlung wurden die Abfälle zur Firma Seipel im Gewerbepark gebracht, die sich bereit erklärt hatte, die Kosten der Entsorgung zu übernehmen.

Zum Abschluss trafen sich die Helfer hinter der Södeler Turnhalle. Es gab Würstchen vom Grill. Die Wohnbacher Landfrauen unterstützten bei der Getränkeausgabe. Bürgermeister Eike See zeigte sich erfreut, dass sich wieder so viele Bürger an der Aktion beteiligt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare