Taufversprechen feierlich erneuert

  • VonRedaktion
    schließen

Wölfersheim (pm). Wegen der Covid-Beschränkungen war die Konfirmation in der evangelischen Auferstehungskirche in Melbach auf Wunsch der Konfirmiermandinnen und Konfirmanden und deren Eltern von Mai in den September verlegt. Propst Matthias Schmidt sprang kurzfristig für die erkrankte Pfarrerin Angela Schwalbe ein, sodass zwei feierliche Gottesdienste abgehalten werden konnten.

Musikalisch untermalt wurde der Tag vom Posauenchor Södel-Melbach unter Leitung von Sebastian Witzel und an der Orgel mit Gundula Kellinger.

Alle Konfirmierten hatten zur Erinnerung an diesen Tag ein Bild mit ihren Fingerabdrücken gestaltet. Propst Schmidt wagte in seiner Predigt einen Blick in die Zukunft und fragte sich, wie es wohl wäre wenn sich alle Konfirmierten in 50 Jahren wiedersähen? »Menschen ändern sich, ihre Fingerabdrücke aber bleiben unverändert«.

Die Vorsitzende des bisherigen Kirchenvorstandes Inge Kleberger sowie Hermann Ulrich Pfeuffer vom Förderverein der Evangelischen Kirche Melbach dankten in ihren Grußworten den Konfirmandinnen und Konfirmanden für ihre Bereitschaft, ihr Taufversprechen zu erneuern. Anschließend nahmen Propst Schmidt und Dekanatsjugendreferent Peter Bergmann den Jugendlichen das Konfirmationsversprechen ab, gefolgt von dem Abendmahl mit den Eltern. Konfirmiert wurden: Leonie B., Noah Benedikt, Marvin Kester, Lena K., Alwin K., Elias K., Lenja Pfeffer, Jannik Sonsalla und Adrian Stumpf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare