Der Mehrgenerationen-Spielplatz am See ist der meistgenutzteste in Wölfersheim, schreibt die Gemeinde in einer Pressemitteilung. Deswegen sind nun Geräte von anderen Spielplätzen dort installiert worden.		FOTO: PM
+
Der Mehrgenerationen-Spielplatz am See ist der meistgenutzteste in Wölfersheim, schreibt die Gemeinde in einer Pressemitteilung. Deswegen sind nun Geräte von anderen Spielplätzen dort installiert worden. FOTO: PM

Spielplatz erweitert

  • vonRedaktion
    schließen

Wölfersheim (pm). Der Mehrgenerationenspielplatz am Wölfersheimer See ist sicherlich der am meisten genutzte Spielplatz in Wölfersheim. Abgerundet wird das Angebot durch den direkt angrenzenden Sportpark mit Calistenics-Anlage und Bewegungsgeräten.

Wie es nun in einer Pressemitteilung der Gemeinde heißt, wurde das Angebot an Bewegungsgeräten erweitert. Dazu wurden vorhandene Geräte, die in den Ortsteilen kaum genutzt wurden, abgebaut und am See neu montiert.

Die Montage der Geräte inklusive aller Erdarbeiten wurde von den Mitarbeitern des Bauhofes unter der Regie von Tiefbauer Jürgen Boller durchgeführt. Zunächst wurden die erforderlichen Löcher gegraben, ein Frostschutz aus Schotter eingebracht und die Fertigfundamente eingesetzt. Nach der Montage der Geräte wurde ein Fallschutzkies eingebracht. Auf dem Spielplatz in Wohnbach wurden als Ersatz für die Sportgeräte bereits eine kleinkindgerechte Schaukel, eine Rutsche und ein Spielhaus installiert. Auch im Herrengarten sollen Kleinkindgeräte installiert werden.

Die Geräte auf dem Melbacher Grillplatz werden durch eine Tischtennisplatte und ein Spielgerät ersetzt. Da Tischtennisplatten immer wieder von Jugendlichen nachgefragt wurden, sollen in den nächsten Monaten in allen Ortsteilen Platten montiert werden. »Das ist ein gutes Beispiel dafür, dass wir unsere Infrastruktur und Angebote ständig kritisch hinterfragen sollten. Es gab sicher einzelne Nutzer in den Ortsteilen, aber ein gebündeltes Angebot am See hat sich als sinnvoller herausgestellt«, sagt Bürgermeister Eike See. »Durch das umfangreiche Fachwissen unserer Bauhofmitarbeiter konnten die Arbeiten ohne großen finanziellen Aufwand durchgeführt werden.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare