Spaziergang statt Kirchenbesuch

  • vonred Redaktion
    schließen

Wölfersheim(pm). Wie viele andere Kirchenvorstände in der Region hat sich auch der Kirchenvorstand in Södel in seiner Sitzung mit der Frage der Präsenzgottesdienste an Weihnachten beschäftigt. Das Fazit: Wenn das gesellschaftliche Leben in der gesamten Wetterau bis auf ein Minimum heruntergefahren ist und Kontakte auch an Weihnachten vermieden werden sollen, kann nicht in der üblichen Form Gottesdienst in der Kirche gefeiert werden. Der Kirchenvorstand Södel hat deshalb beschlossen, vorläufig auf alle Gottesdienste bis zum 10. Januar zu verzichten. Damit entfällt auch der für Heiligabend geplante Gottesdienst im Freien, weil hier die geforderten Abstandsregeln nicht sichergestellt werden können. Der Kirchenvorstand empfiehlt als Alternative einen Spaziergang zu der geschmückten Kirche und dem Weihnachtsbaum davor und verweist auf die Online-Angebote des Dekanats Wetterau. Es wird in Södel auch einen Online-Gottesdienst geben, der von der Kirchenband und vom Prädikanten Alexander Eifler gestaltet wird. Dieser Gottesdienst ist an Heiligabend auf YouTube unter "evangelische Kirche Soedel" abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare