Bei den Jugendlichen der Singbergschule sind die Grünen nach der Juniorwahl klar die stärkste Kraft.
+
Bei den Jugendlichen der Singbergschule sind die Grünen nach der Juniorwahl klar die stärkste Kraft.

Singbergschule wählt im Bundestrend

  • vonred Redaktion
    schließen

Wölfersheim(pm): Die Singbergschule ist eine von 2753 deutschen Schulen, die in diesem Jahr unter der Leitung von Patrick Willner an der Juniorwahl teilgenommen hat. Die Juniorwahl ist eine Wahlsimulation der Europawahl 2019 und ein handlungsorientiertes Projekt zur politischen Bildung. Das Projekt soll Jugendliche, die noch nicht wählen dürfen, für Politik begeistern. 150 Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe haben im Rahmen ihres Politik- und Wirtschaftsunterrichts gewählt. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sollen befähigt werden, sich eine eigene Meinung zu bilden und den Wert der Demokratie zu verstehen.

Die Wahlergebnisse zeigen einen deutlichen Wahltrend - Die Grünen sind klar stärkste Kraft. Dies spiegelt sich auch in den Ergebnissen der Juniorwahl für ganz Deutschland wider.

Diese sind online zu finden unter www.juniorwahl.de/europawahl-2019.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare