Segen fürs Rathaus

Am Donnerstag haben die Sternsinger der Wölfersheimer katholischen Kirche auch die Mitarbeiter des Rathauses besucht. Gemäß altem Brauch sangen sie einige Lieder, trugen ein Gedicht vor und bedachten das Rathaus mit ihrer Segensbitte »20*C+M+B*17«, die das Gebäude und alle darin arbeitenden Menschen vor Unglück beschützen soll.

Von PM

Am Donnerstag haben die Sternsinger der Wölfersheimer katholischen Kirche auch die Mitarbeiter des Rathauses besucht. Gemäß altem Brauch sangen sie einige Lieder, trugen ein Gedicht vor und bedachten das Rathaus mit ihrer Segensbitte »20*C+M+B*17«, die das Gebäude und alle darin arbeitenden Menschen vor Unglück beschützen soll.

Hauptamtsleiter Markus Herrmann begrüßte die Sternsinger und Pfarrer Wolfgang Kaiser im Bürgerbüro und überreichte ihnen eine Spende des Gemeindevorstands. Auch er und die anderen Verwaltungmitarbeiter spendeten. Die Mittel kommen in diesem Jahr verschiedenen Klimaschutzprojekten für bedürftige Kinder vor allem in Kenia zugute. »Die Sternsinger blicken auf eine lange Tradition zurück und symbolisieren in der heutigen Zeit Mitgefühl, Toleranz und Nächstenliebe«, lobte Herrmann das uneigennützige Engagement der Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare