Schulen erhalten 15 000 Euro

  • vonRedaktion
    schließen

Wölfersheim (pm). Die Corona-Pandemie stellt auch den Förderverein Wölfersheimer Schulen vor Schwierigkeiten: Das Ruhen des Sitzungsbetriebs und der fehlende Präsenzunterricht an den Schulen verlangten nach neuen Wegen. Dennoch habe sich der Vorstand auch in diesem Jahr auf einen namhaften Unterstützungsbetrag für seine Schulen verständigt, teilt der Vorsitzende Thomas Gerlach mit. Die Jim-Knopf-Schule (5000 Euro) und die Singbergschule (10 000 Euro) erhalten zusammen 15 000 Euro zur Unterstützung der schulischen Arbeit im Jahr 2020. Die Leitungen hätten sich hocherfreut gezeigt und versprochen, ihre Anschaffungswünsche bald vorzulegen, sagt Gerlach.

Möglich werde die Unterstützung durch die große Solidarität der fast 600 Mitglieder, die mit ihrem Beitrag den Schulstandort Wölfersheim stärkten. »Auch in schwierigen Zeiten treten Menschen dem Verein bei und zeigen damit ihre Verbundenheit. Daher ist es dem Förderverein möglich, seine zusätzlichen Projekte zur Förderung der musikalischen Ausbildung an beiden Schulen weiter zu finanzieren«, freut sich Gerlach. Hier würden die Lehrkräfte bereits wieder im Präsenzunterricht oder in medialer Form unterrichten, wie der Koordinator des Fördervereins für die Instrumentalkurse an der Jim-Knopf-Schule, Gerhard Wächter, mitteilte. Die Eltern können sich bereits für die Musik-Kurse im kommenden Schuljahr anmelden.

Wer Mitglied im Förderverein werden möchte, kann das über die Homepage, die Vorstandsmitglieder oder die Schulen tun.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare