Zeitweise glich der Melbacher Sportplatz einer Wüste. Mittlerweile sind die Sanierungsarbeiten abgeschlossen. FOTO : PM
+
Zeitweise glich der Melbacher Sportplatz einer Wüste. Mittlerweile sind die Sanierungsarbeiten abgeschlossen. FOTO : PM

Rasen und Laufbahn saniert

  • vonred Redaktion
    schließen

Wölfersheim(pm). In den vergangenen Monaten wurden umfangreiche Arbeiten am Melbacher Sportplatz durchgeführt. Die Rasenflächen und die Laufbahn wurden aufbereitet und neue Ballfangzäune installiert, teilt die Gemeinde Wölfersheim mit.

Auch auf dem angrenzenden Grillplatz habe sich einiges getan. An der Grillhütte wurden die Sitzbänke vollständig erneuert, die Hütte selbst erhielt einen neuen Anstrich, die kaum genutzten Bewegungsgeräte wurden gegen eine Tischtennisplatte ausgetauscht, und die Einfassung des Geländes wurde auf Vordermann gebracht. Die SG Melbach saniert zudem ihr Vereinsheim und erhält dafür von der Gemeinde einen Zuschuss. Einer der größeren Projektabschnitte ist jedoch die Erweiterung des Sportplatzes, die inzwischen abgeschlossen werden konnte.

Parallel zum eigentlichen Sportgelände entstand ein zweiter Platz, auf dem zum Beispiel die zahlreichen Kinder und Jugendlichen der Jugendspielgemeinschaft trainieren können. Im ersten Schritt wurden hierzu neue Flutlichtmasten aufgestellt. Die Arbeiten wurden vom Bauhof gemeinsam mit einer Fachfirma übernommen. Da die Fläche stark abschüssig war, wurden mehrere Tonnen Erde aufgefüllt, um das Gefälle auszugleichen. Die Fläche wurde eingeebnet, und mit einer Spezialmaschine aus dem Golfplatzbau wurde frischer Rasen eingesät. "Im Rahmen unseres Vereinsinvestitionsprogramms investieren wir in diesem und im kommenden Jahr in allen Ortsteilen in die Infrastruktur, um damit unsere Vereine zu unterstützen. Die Corona-Pandemie hat das gesellschaftliche Leben vollständig lahmgelegt. Ich denke, dass vielen jetzt klar wird, wie wichtig die Unterstützung von Vereinen und Ehrenamt ist. Mit jeder Investition stärken wir die vielfältigen Freizeitangebote in Wölfersheim", sagt Bürgermeister Eike See.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare