1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Wölfersheim

Peter Hüttl als Schnittstelle

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

hed_Gewerbering_0010_060_4c_1
Wollen künftig noch enger zusammenstehen: die Vertreter aus dem Rathaus und vom Gewerbering. © pv

Wölfersheim (pm). Der Gewerbering vertritt als Verein die Interessen der Gewerbetreibenden in Wölfersheim. Dabei arbeite er eng mit der Gemeinde zusammen, teilt die Verwaltung mit. Kürzlich trafen sich der Vorsitzende Steffen Buder und die Vorstandsmitglieder Peter Seifert und Klaus Schmidt mit Bürgermeister Eike See und Peter Hüttl, der im Rathaus für Wirtschaftsförderung, Standortentwicklung und Schule verantwortlich ist, zu einem Austausch.

In der Vergangenheit seien zahlreiche gemeinsame Projekte realisiert worden, von denen Gewerbebetriebe und Bürger gleichermaßen profitiert hätten, so die Mitteilung. Beispiele seien das Gutscheinheft für Neubürger oder der Adventskalender. »Wölfersheim bietet optimale Bedingungen für Gewerbetreibende. Die Gemeinde unterstützt uns sowohl als Verein als auch als Gewerbetreibende«, bedankte sich Buder.

Für den Bürgermeister eine Selbstverständlichkeit: Gehe es den Gewerbebetrieben gut, profitierten davon alle Bürger - sowohl von den Leistungen der Unternehmen als auch von den Steuereinnahmen. See: »Wer vor Ort einkauft und die Betriebe unterstützt, tut damit nicht nur etwas Gutes für einen Einzelnen.«

Die Zusammenarbeit mit den Gewerbetreibenden zu verbessern, daran arbeitet Peter Hüttl seit einigen Wochen. Er sehe sich dabei als Schnittstelle und Koordinator, sagte der neue Mann im Rathaus. »Wann immer ein Unternehmen ein Problem oder Fragen hat, versuche ich zu vermitteln.« So wird als aktuelles Beispiel das kleine Gebäude am Bahnhof an den Gewerbering vermietet, der es an Mitglieder oder interessierte Unternehmen untervermietet. Der derzeitige Nutzer habe künftig keinen Bedarf mehr am Gebäude. Daher wolle man gemeinschaftlich darüber nachdenken, wie man die Nutzung dort optimieren kann und an welchen Gewerbetreibenden das Gebäude vermietet wird, sagte Hüttl.

Weitere Informationen zum Gewerbering stehen unter www.grw-online.de zur Verfügung. Bei weiteren Fragen stehen die Mitgliedsbetriebe und der Vorstand gerne zur Verfügung.

Auch interessant

Kommentare