Mit Abstand um den bunten Baum (v. l.): Bürgermeister Eike See, Schulleiterin Claudia Zaborowski, Fördervereinsvorsitzender Thomas Gerlach, Rochsane Mentes von "BuntErLeben", Konrektor Rainer Montag, Schulelternbeiratsvorsitzende Jennifer Storck, AWO-Koordinatorin Sharon Schmidt sowie vorne (v. l.) Marlon Puscher, Fabienne Petry und Emma Gualtieri. FOTO: PV
+
Mit Abstand um den bunten Baum (v. l.): Bürgermeister Eike See, Schulleiterin Claudia Zaborowski, Fördervereinsvorsitzender Thomas Gerlach, Rochsane Mentes von "BuntErLeben", Konrektor Rainer Montag, Schulelternbeiratsvorsitzende Jennifer Storck, AWO-Koordinatorin Sharon Schmidt sowie vorne (v. l.) Marlon Puscher, Fabienne Petry und Emma Gualtieri. FOTO: PV

Orangen, Zimt und Salzteig

  • vonred Redaktion
    schließen

Wölfersheim(pm). Alle Jahre wieder spendiert der Schulelternbeirat der Jim-Knopf-Schule drei Weihnachtsbäume, die von den Schulkindern zu Beginn der Adventszeit geschmückt werden. Wie bereits im vergangenen Jahr haben diese weihnachtliche Aufgabe die Schulkinder aus dem Ganztagangebot übernommen.

Erstmals jedoch hat die Kosten für zwei Bäume die Schulelternbeiratsvorsitzende Jennifer Storck persönlich übernommen. Der dritte Weihnachtsbaum wurde samt Schmuck von "BuntErLeben" getragen.

Für Vielfalt und Toleranz

Im Rahmen des Projekts "Der bunte Weihnachtsbaum" bastelten die Schulkinder im Vorfeld mit den Mitarbeiterinnen des Betreuungsteams der AWO Hessen-Süd Baumschmuck aus getrockneten Orangen, Zimtstangen und Salzteig. Dieser Schmuck ziert nun gemeinsam mit den "BuntErLeben"-Weihnachtskugeln und einer blinkenden Lichterkette den Weihnachtsbaum vor dem Haupteingang der Jim-Knopf-Schule. "BuntErLeben", die Partnerschaft für Demokratie der Mittleren Wetterau in den Kommunen Echzell, Florstadt, Reichelsheim und Wölfersheim, unterstützt bereits seit 2011 Projekte zur Demokratieförderung im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben und des Landesprogramms Hessen - aktiv für Demokratie und gegen Extremismus.

Den Einsatz für gesellschaftliche Vielfalt und interkulturelle Toleranz trägt die Grundschule in der Gemeinde Wölfersheim aktiv mit. Auch der Förderverein Wölfersheimer Schulen setzt sich für die Ziele von "BuntErLeben" ein und fördert beide Wölfersheimer Schulen bei der Umsetzung vielfältiger Projekte unter anderem zum Thema Demokratie lernen. Bei einem Treffen unter Corona-Bedingungen bewunderten die Leiterin der Fachstelle "BuntErLeben", Rochsane Mentes, Bürgermeister Eike See, der Vorsitzende des Fördervereins Wölfersheimer Schulen, Thomas Gerlach, die Betreuungskoordinatorin der AWO an der Jim-Knopf-Schule, Sharon Schmidt, Schulelternbeiratsvorsitzende Jennifer Storck, Konrektor Rainer Montag und Schulleiterin Claudia Zaborowski den Baum. Mit dabei waren auch Schüler, die bekräftigten, dass diesem Projekt noch weitere folgen sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare