Hainbuche, Säuleneiche, Amberbaum und Eberesche sind am Parkplatz an der Fußballgolfanlage gepflanzt worden. Dreibeine geben einen besseren Halt, 	FOTO: PV
+
Hainbuche, Säuleneiche, Amberbaum und Eberesche sind am Parkplatz an der Fußballgolfanlage gepflanzt worden. Dreibeine geben einen besseren Halt, FOTO: PV

Neue Bäume am Rundweg

  • vonRedaktion
    schließen

Wölfersheim (pm). Eine neue Baumreihe ist am Rundweg um den See entstanden. Seit einigen Wochen sind die Mitarbeiter des Bauhofes damit beschäftigt, Blühwiesen anzulegen und neue Bäume zu pflanzen. Hainbuche, Säuleneiche, Amberbaum und Eberesche wurden am Parkplatz an der Fußballgolfanlage von den Bauhofmitarbeitern Silke Kasch-Ehrhardt, Jürgen Boller, Markus Drießen und Karsten Göllner gepflanzt. Damit schafft die Gemeinde einen Ersatz für die vor Kurzem gefällten Pappeln am Heldteich, die stark vom Sturm geschädigt worden waren. Mit der Anpflanzung wurden auch gleich Dreibeine aus Holz gebaut, die dem Baum einen besseren Halt geben sollen.

Zwischen den Bäumen wurden einfache Abgrenzungen aus Holz gebaut. Um die Bäume herum wurden Gießrinnen angelegt, die das Bewässern erleichtern sollen. Abschließend wurde die Fläche komplett eingeebnet und neuer Rasen eingesät. Derzeit sei jeden Tag ein Mitarbeiter des Bauhofes nur damit beschäftigt, die zahlreichen Neuanpflanzungen zu gießen.

Auch auf den Friedhöfen, auf den Streuobstwiesen der Gemeinde und an anderen Stellen wurden bereits vergangenes Jahr Bäume gepflanzt, die bewässert werden müssen. Dies nutzt die Gemeinde nach eigenen Angaben aber auch als Chance und verbindet Arbeiten. So müssten die Hydranten im Gemeindegebiet aus hygienischen Gründen regelmäßig ausgespült werden, damit es zu keiner Stagnation des Wassers in den Endstücken komme. Das dabei entstehende Wasser werde zum Gießen verwendet. »Bis ein neu gepflanzter Baum alleine überleben kann, ist viel Arbeit notwendig. Es freut mich sehr, dass wir ein engagiertes Bauhofteam haben, das auch am Wochenende solche und viele andere Aufgaben übernimmt«, teilte Eike See mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare