sda_rewe1_300721_4c_1
+
Die Fläche bei Berstadt an der A 45, auf der das Rewe-Logistikzentrum gebaut werden soll. Es ist die größte Gewerbefläche in der Gemeinde, daher sorgt eine Immobilienanzeige im Internet für Spekulationen, in der von einer Zehn-Hektar-Fläche die Rede ist.

Im Internet

Kurioses Mietangebot für Lagerhalle in Wölfersheim

  • Sabrina Dämon
    VonSabrina Dämon
    schließen

Auf Immobilienportalen im Internet preist ein Makler-Büro Gewerbeflächen in Wölfersheim an. Die Größe sorgt für Verwunderung: Handelt es sich um die Rewe-Fläche?

Eine Mietanzeige im Internet sorgt für Verwunderung: Ein Immobilienbüro aus Oberursel preist darin eine Gewerbefläche an. Was daran stutzig macht, ist das Objekt, das vermietet werden soll. Laut Anzeige handelt es sich um ein 100 000 Quadratmeter großes Areal mit Logistikhalle in der Gemeinde Wölfersheim.

Zudem heißt es in der Anzeige, sei die Lagerfläche auch teilbar (ab 10 000 Quadratmeter). Es handele sich um einen Erstbezug, die Ausstattung sei gehoben, verfügbar sei das Objekt nach Absprache. Adresse und Preis: auf Anfrage.

Im selben Online-Immobilienportal gibt es zudem weitere sieben Angebote für Miet-Lagerflächen in der Gemeinde. Der Unterschied ist lediglich die Größe der Flächen (bei einer Anzeige ist zum Beispiel angegeben 5000 bis 30 000 Quadratmeter, bei einer anderen Anzeige 1000 bis 5000). Die Fotos zu allen Anzeigen zeigen Logistikhallen von außen und innen, die jeweils mit »Beispielfoto« überschrieben sind.

In einer Zuschrift eines Wölfersheimers an die WZ-Redaktion heißt es bezüglich der 100 000-Quadratmeter-Anzeige: »Außer dem Rewe-Gelände gibt es in Wölfersheim kein Zehn-Hektar-Areal für Lager- oder Logistikflächen.« Fake-Angebot? Oder hat Rewe seine Pläne aufgegeben und versucht nun, das Gelände zu veräußern?, fragt er.

Was hinzukommt: Auf der Internetseite des Immobilienbüros wird Rewe als Kunde aufgeführt.

Was hat es also mit der Immobilieanzeige auf sich? Hat Rewe das Vorhaben Logistikzentrum aufgegeben?

Nein, sagt Anja Loewe, Pressesprecherin der Rewe-Group. »Bei dieser Anzeige handelt es sich nicht um das geplante Rewe-Lager.« Ob es dieses Objekt gebe und wo es sich befinde, könne sie nicht sagen.

Fläche in Wohnbach?

Auch aus der Gemeindeverwaltung heißt es, man wisse nicht, welches Gelände dort vermarktet werden solle: »Es handelt sich nicht um das Rewe-Gelände«, sagt Pressesprecher Sebastian Göbel. »Uns sind auch keine Flächen in Wölfersheim bekannt, die den Spezifikationen entsprechen.« Wie Göbel sagt, gebe es Anzeigen dieser Art immer wieder. »Es handelt sich meistens um Projektentwickler oder Immobilienmakler, die eine vergleichbare Fläche im Umland vermarkten möchten.«

Die Anzeigen für die Flächen sind zudem in einem weiteren Immobilienportal im Netz geschaltet - dort allerdings mit einem Zusatz: Bei der Ortsangabe Wölfersheim steht noch Wohnbach. Aber auch hier, sagt Göbel, sei kein derartiges Projekt geplant - und auch gar nicht möglich, da es in Wohnbach keine vergleichbare Gewerbeflächen gebe.

Eine WZ-Anfrage beim Immobilienbüro bezüglich der Fläche ist jedoch unbeantwortet geblieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare