Coaching-Angebot

Was kommt nach dem Abi? Lebensberaterin gibt Orientierung

  • schließen

Noch bis Donnerstag finden die zweiwöchigen Abiturprüfungen statt. Was danach kommt, wissen viele Jugendliche noch nicht. Hilfe versprechen Lebensberater wie Dr. Verena Müller-Wieprecht.

Sie bietet in ihrer Beratungspraxis in Wölfersheim ein – zugegebenen nicht ganz günstiges – Coaching-Programm für junge Schulabsolventen an.

Während der Schulzeit ist alles geregelt: Egal ob Haupt-, Real- oder Gymnasialabschluss, der Fächerkanon ist vom Schulamt festgelegt, die Gestaltungsmöglichkeiten sind auf einige wenige Wahlfächer begrenzt. Als Krönung kommen die Abschlussprüfungen. Und schon beginnen die Fragen aus dem Verwandtschafts- und Bekanntenkreis: "Was willst du jetzt machen?"

Woran hängt das Herz?

"Viele junge Menschen freuen sich auf die Freiheit, endlich tun und lassen zu können, was sie wollen", sagt Müller-Wieprecht, die als dreifache Mutter bereits zwei erwachsene Söhne durch die Zeit nach dem Schulabschluss begleitet hat. Die Frage nach ihren eigenen Wünschen und Zielen sei für viele Jugendliche ungewohnt und neu. Eltern seien oftmals überzeugt von ihrem eigenen Lebensweg und freuten sich, wenn ihre Kinder gleiche (oder zumindest ähnliche) Wege einschlagen.

Ob dies der Weg zu einem erfüllten und glücklichen Leben ist? Genau an dieser Stelle helfe der Blick auf die eigenen Fähigkeiten und Talente, sagt Müller-Wieprecht. Es ist der erste Schritt des Coachings. Gemeinsam mit der Beraterin arbeiten die Jugendlichen ihren bisherigen Lebenslauf, ihre Ressourcen und Kenntnisse heraus. Ein wichtiger Part ist eine Hausaufgabe, die die Fremdeinschätzung von Freunden, Familie und Bekannten betrifft: Mit den Ergebnissen sei eine Grundlage für eine intensive Reflexion über die eigene Motivation möglich.

Herauszufinden, "woran das Herz hängt"

Um ein Verständnis des eigenen Leistungsprofils und der Schlüsselqualifikationen zu erhalten, verwendet Müller-Wieprecht zusätzlich ein standardisiertes Testverfahren, den sogenannten Geva-Test. Er verspricht, die Schlüsselqualifikationen und Interessen zu entdecken, um so zur fundierten Studienwahl und zu passenden Berufen zu führen. Der Test, der zunächst für Schulabgänger entwickelt worden sei, werde inzwischen auch in Unternehmen eingesetzt, berichtet die Wölfersheimerin

Ziel des Coachings sei es, herauszufinden, "woran das Herz hängt", betont die Beraterin. Dabei würden verschiedene Berufsvorschläge erarbeitet. Wenn dieser Meilenstein bewältigt sei, ende die Zusammenarbeit aber nicht. Müller-Wieprecht sagt, ihr sei es wichtig, mit den jungen Menschen die ersten Schritte festzulegen, die notwendig sind. Die jungen Absolventen würden mit einer klaren Perspektive und einer konkreten Planung entlassen. Solch ein "individuelles Laufbahncoaching" kostet bei ihr derzeit 680 Euro für das komplette Paket über dreimal zweieinhalb Stunden. Es gebe aber ein Vorgespräch.

Als Montessori-Pädagogin in den USA ausgebildet

Müller-Wieprecht, promovierte Biochemikerin, arbeitet eigenen Aussage nach seit 36 Jahren mit Jugendlichen zusammen. Als Leiterin von Jugendgruppen im Sportverein habe sie früh erste Erfahrungen gesammelt, während ihres Studiums der Biochemie hat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin Studenten beraten und im Berufsleben als Trainerin Führungskräfte für Bewerbungsgespräche gecoacht und eine Teamleiter-Ausbildung absolviert.

Nach einer Weiterbildung zur Montessori-Pädagogin in den USA hat sie am Montessori-Campus Friedberg einige Jahre als Lehrerin MINT-Fächer unterrichtet und nebenberuflich ihren Heilpraktiker und eine systemische Ausbildung absolviert. Seit zwei Jahren ist sie mit ihrer Beratungspraxis selbstständig und berät Einzelpersonen und Paare.

Info

Kontakt

Interessenten am Laufbahn-Coaching können sich im Internet über die Webseite www.Beratungspraxis-Blickwinkel.com informieren. Für die Eltern bietet Dr. Verena Müller-Wieprecht ein kostenloses Erstinformationsgespräch an, Tel. 0 60 36/90 48 49.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare