koe_WaechterMeyerLesung2__4c
+
Die Wölfersheimer Pädagogen Herbert Meyer und Gerhard Wächter.

Jubiläumslesung wird jetzt nachgeholt

  • VonRedaktion
    schließen

Wölfersheim (pm): Von einer Lesung zur Lesereihe: 2010 erfolgte im Rathaus unter der Schirmherrschaft des damaligen Bürgermeisters Rouven Kötter der Startschuss zu einer ungewöhnlichen literarischen Erfolgsgeschichte. Die beiden Wölfersheimer Pädagogen Herbert Meyer und Gerhard Wächter luden zur ersten Lesung mit Musik ein. Ein ausverkauftes Haus und begeisterte Kritiken forderten eine Wiederholung ein.

Daraus wurde eine inzwischen über zehnjährige Lesereise durch die Region mit ausgefeilten Programmangeboten zu thematischen Oberbegriffen wie Zeit, Heimat oder Schicksal.

Musiker sind dabei

Umrahmt wurden die Lesungen jeweils mit den passenden Musikstücken, dargeboten von verschiedenen Solisten. Andrea Reinelt, Katharina Buchert, Luisa Langsdorf, Bettina Skottke, Gerry Reutzel, Michael Dönges, Stefan Völp, Bardo Langsdorf, Hubert Lisson, Sebastian Göbel und Thomas Gerlach sorgten in wechselnden Besetzungen mit ihren Liedern und Interpretationen jeweils für die besondere musikalische Note.

Corona brachte auch hier einen Einschnitt, sodass die für 2020 in Melbach vorgesehene Jubiläumslesung »Literatur im Spiegel des Lebens« jetzt am Samstag, 21. August, um 20 Uhr bei »Sommer am See« auf der Open-Air-Bühne am Wölfersheimer See stattfinden wird . Mit auf die Bühne gehen werden auch alle bisher beteiligten Musikerinnen und Musiker.

Im November ist eine weitere Lesung mit Musik in Wohnbach unter dem Titel »Lesen ist Leben« vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare