Als Hessensieger ist Johannes Zientek (hinten) eine Zierde für seine Schule. Doch auch Lara Marie Schieber (v. l.), Lena Mogk, und Ruben Wippert machen dem Singberg alle Ehre.
+
Als Hessensieger ist Johannes Zientek (hinten) eine Zierde für seine Schule. Doch auch Lara Marie Schieber (v. l.), Lena Mogk, und Ruben Wippert machen dem Singberg alle Ehre.

Johannes Zientek macht bei Mathe-Olympiade alles richtig

Wölfersheim (pm). Der Siebtklässler Johannes Zientek ist aus der Schulrunde der Mathe-Olympiade als Hessensieger hervorgegangen. Es war die erste Teilnahme der Singbergschule an dem Wettbewerb.

Bei der Klausur im November erreichte Zientek als einziger Siebtklässler die volle Punktzahl und qualifizierte sich damit ebenso für die Landesrunde Ende Februar in Wiesbaden wie Lena Mogk, die Platz 17 belegte. Um Haaresbreite verfehlten Lara Marie Schieber und Ruben Wippert (Platz 33 unter mehr als 400 Teilnehmern) die Qualifikation. Insgesamt waren für die Singbergschule bei deren erster Teilnahme an dem Wettbewerb, der vom Zentrum für Mathematik ausgerichtet wird, sieben Schüler am Start. Die vier Sieger zeichneten Schulleiter Thomas Gerlach (r.) und der Fördervereinsvorsitzende Eike See (l.) mit Urkunden und einem Buchgeschenk aus. Wettbewerbsbetreuer Thomas Wilhelm Schwarzer wünschte für die Landesrunde viel Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare