Improvisationstheater beim Kinderkultursommer

  • schließen

Eine Geschichte der besonderen Art konnten die jungen Besucher bei der letzten Veranstaltung des Wölfersheimer Kinderkultursommers bestaunen – es war ihre eigene. Organisatorin Antje Kania ist ein alter Hase, was Improvisationstheater angeht. Seit Jahren schon steht sie mit der Gruppe "Für Garderobe keine Haftung" auf der Bühne und begeisterte als Diva beim Krimi-Dinner. Durch Zufall kam sie dazu, Improvisationstheater für Kinder anzubieten. In der vergangenen Woche war sie zu Gast im Melbacher Dorfgemeinschaftshaus. Abgesehen davon, dass es um Piraten ging, stand nichts fest. Zu Beginn sammelte sie von den Kindern mitgebrachte Utensilien ein, die im Stück vorkommen sollten. Bevor es los ging, musste geübt werden. Alle Tätigkeiten, wie zum Beispiel das Segelsetzen, wurden gemeinsam mit den Kindern erledigt. Die Geschichte wurde ganz nach dem Wunsch der Kinder gestaltet. Immer wieder wurde im Stück gefragt, wie es weiter gehen soll, war die Hilfe der Kinder gefragt. So entstand ein einmaliges Theaterstück. Davon zeigten sich auch die Eltern begeistert. Aufgrund der positiven Resonanz soll Antje Kania mit ihrem Improvisationstheater auch im kommenden Jahr zum Wölfersheimer Kinderkultursommer eingeladen werden. Die nächste Veranstaltung findet am 21.06. statt. Dann wird das Stück "Ferdinand im Müll" im Melbacher Dorfgemeinschaftshaus zu sehen sein. Karten für alle Veranstaltungen des Kinderkultursommers sind online unter www.woelfersheim.de und im Bürgerbüro erhältlich. (Foto: pv)

Eine Geschichte der besonderen Art konnten die jungen Besucher bei der letzten Veranstaltung des Wölfersheimer Kinderkultursommers bestaunen – es war ihre eigene. Organisatorin Antje Kania ist ein alter Hase, was Improvisationstheater angeht. Seit Jahren schon steht sie mit der Gruppe "Für Garderobe keine Haftung" auf der Bühne und begeisterte als Diva beim Krimi-Dinner. Durch Zufall kam sie dazu, Improvisationstheater für Kinder anzubieten. In der vergangenen Woche war sie zu Gast im Melbacher Dorfgemeinschaftshaus. Abgesehen davon, dass es um Piraten ging, stand nichts fest. Zu Beginn sammelte sie von den Kindern mitgebrachte Utensilien ein, die im Stück vorkommen sollten. Bevor es los ging, musste geübt werden. Alle Tätigkeiten, wie zum Beispiel das Segelsetzen, wurden gemeinsam mit den Kindern erledigt. Die Geschichte wurde ganz nach dem Wunsch der Kinder gestaltet. Immer wieder wurde im Stück gefragt, wie es weiter gehen soll, war die Hilfe der Kinder gefragt. So entstand ein einmaliges Theaterstück. Davon zeigten sich auch die Eltern begeistert. Aufgrund der positiven Resonanz soll Antje Kania mit ihrem Improvisationstheater auch im kommenden Jahr zum Wölfersheimer Kinderkultursommer eingeladen werden. Die nächste Veranstaltung findet am 21.06. statt. Dann wird das Stück "Ferdinand im Müll" im Melbacher Dorfgemeinschaftshaus zu sehen sein. Karten für alle Veranstaltungen des Kinderkultursommers sind online unter www.woelfersheim.de und im Bürgerbüro erhältlich. (Foto: pv)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare