koe_HundesportLemon_2107_4c
+
Lemon bringt das zwei Kilo schwere Apportierholz.

Hunde-Workshop in Berstadt geplant

  • VonRedaktion
    schließen

Wölfersheim (pm). Kessie, Ferrox und Lemon sind genauso glücklich wie ihre Hundeführerinnen: Endlich geht es wieder los auf dem Hundeplatz. Nach über einem halben Jahr Corona-Zwangspause hat der Hundesportverein Berstadt (HSV) den Übungsbetrieb wiederaufgenommen.

Auch die Jahreshauptversammlung konnte stattfinden, und der bisherige Vorstand wurde für weitere zwei Jahre bestätigt, wie der Verein mitteilt. »Wir sind froh, dass wir wieder loslegen können. Der Verein hat die Krise zwar ganz gut überstanden - wir haben wegen Corona keine Mitglieder verloren und sind auch wirtschaftlich mit einem blauen Auge davon gekommen«, sagt Henny Lemp, Erste Vorsitzende. »Aber ein Verein bedeutet eben auch Gemeinschaft, und sportlich spüren wir den Trainingsausfall durchaus.«

Übungsleiterin Jacky Backes bestätigt: »Wir haben einige junge Hunde, für die ein kontinuierlicher Trainingsaufbau extrem wichtig ist. Was am Anfang nicht sorgfältig gelernt und geübt wird, kann später immer wieder Probleme machen.«

Der HSV widmet sich ausschließlich dem Gebrauchshundesport mit den Sparten Fährte, Unterordnung und Schutzdienst. Es ist eine der ältesten Hundesportarten überhaupt. Im Herbst soll es einen zweitägigen Workshop in den Disziplinen Unterordnung und Schutzdienst mit kompetenten und erfahrenen Trainern geben. Gegebenenfalls soll sogar noch eine Prüfung möglich sein.

Ein großes Ziel des Vereins ist es, die Basis an aktiven Hundesportlern weiter auszubauen. Interessierte können sich auf der Internetseite des Vereins informieren unter: www.hsv-berstadt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare