Wettbewerbsbetreuer Thomas Wilhelm Schwarzer (M.) ist stolz auf die Leistungen von Mia Sophie Heßler (l.) und Lea Suschynskyj.	FOTO: PV
+
Wettbewerbsbetreuer Thomas Wilhelm Schwarzer (M.) ist stolz auf die Leistungen von Mia Sophie Heßler (l.) und Lea Suschynskyj. FOTO: PV

Auf hohem Niveau gerechnet

  • vonRedaktion
    schließen

Wölfersheim (pm). Bereits zum fünften Mal in Folge konnte die Singbergschule mehrere Teilnehmer zur Landesrunde der Hessischen Mathematik-Olympiade entsenden, eine für eine Gesamtschule beachtliche Leistung. Mia Sophie Heßler (6G3) und Lea Suschynskyj (8G2) hatten sich in den beiden Vorrunden gegen mehrere Hundert Teilnehmer durchgesetzt und mussten sich nun in zwei Klausuren auf höchstem Niveau beweisen. Bei der Siegerehrung, zu der auch die Eltern und der Wettbewerbsbetreuer Thomas Wilhelm Schwarzer nach Darmstadt gereist waren, ergatterten sie zwar leider keinen Platz auf dem Siegertreppchen, konnten aber getreu dem olympischen Geiste stolz auf ihre in den drei Wettbewerbsrunden erbrachten Leistungen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare