+
Die Mitarbeiter der Bauabteilung, Kita-Leiterin Christina Mühl und Bürgermeister Eike See danken Helmut Leonhard. FOTO: PM

"Gute Seele des Waldes" geht in Ruhestand

  • schließen

Wölfersheim(pm). Fast 20 Jahre war Helmut Leonhard für die Gemeinde in den Wäldern aktiv. 2001 nahm er die ehrenamtliche Tätigkeit auf und entschied sich nun, sie aus Altersgründen niederzulegen.

Wann immer in den vergangenen Jahren eine Feier in der Kuhwaldhütte stattfand, war Helmut Leonhard vor Ort, um die Nutzer einzuweisen, gegebenenfalls die Zufahrtsschranke zu öffnen und vieles mehr. Regelmäßig schaute er zudem im Wald nach dem Rechten. Gab es illegale Müllablagerungen, informierte er den Bauhof oder sammelte selbst etwas ein. Auch bei Schäden rief er die Verwaltung, die diese gemeinsam mit dem Bauhof meist kurzfristig beheben konnte. "Dass es im Södeler Wald und um die Kuhwaldhütte so gut aussieht, ist keine Selbstverständlichkeit, sondern dem unermüdlichen Einsatz von Helmut Leonhard zu verdanken", lobte Bürgermeister Eike See beim Abschied.

Doch Leonhards Engagement ging noch weiter. So stand er auch den Kindergärten immer helfend bei ihren Ausflügen in den Wald zur Seite und unterstützte bei den Holzversteigerungen, wo er nur konnte. Die Mitarbeiter der Bauabteilung, Kindergartenleiterin Christina Mühl und Bürgermeister See dankten ihm in einer Feierstunde für sein Engagement. Neben einer Urkunde und einem Präsentkorb überreichte man ein Luftbild des Waldes, auf dem alle Mitarbeiter der Bauverwaltung unterschrieben hatten. Mühl übergab ein von den Kindern gemaltes Plakat. "Als unsere ›gute Seele des Waldes‹ war Helmut Leonhard ein Bindeglied zu Verwaltung und Bauhof. Wir werden nicht nur seine Arbeit, sondern auch seine Art vermissen. Ich hoffe, dass wir einen Nachfolger finden", so See. Wer Interesse hat, meldet sich bei der Verwaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare