Pfarrerin Martina Belzer (M.) und Kirchenvorsteherin Roswitha Schön (r.) überreichen Pfarrerin Kerstin Tenholte ein Album. 	 FOTO: PV
+
Pfarrerin Martina Belzer (M.) und Kirchenvorsteherin Roswitha Schön (r.) überreichen Pfarrerin Kerstin Tenholte ein Album. FOTO: PV

Nur gemeinsam geht Gemeinde

  • vonRedaktion
    schließen

Wölfersheim (pm). Wie feiert man das zehnjährige Jubiläum seiner Pfarrerin in Corona-Zeiten? Vor dieser Frage stand der Berstädter Kirchenvorstand, schließlich lag Kerstin Tenholtes Amtseinführung am 13. Juni genau zehn Jahre zurück. Eigentlich hätte es ein Gemeindefest geben sollen, stattdessen musste ein coronakonformer Gottesdienst gefeiert werden.

Heimlich wurden kleine Überraschungen für die Jubilarin vorbereitet und Aktive aus den gemeindlichen Gruppen und Kreisen zur Teilnahme angesprochen. Das Wetter spielte mit, und so haben zwölf Mitwirkende und rund 50 Besucher im Pfarrgarten Festgottesdienst gefeiert.

Pfarrerin Belzer (Wohnbach) übernahm neben der Jubilarin die Gottesdienstleitung und erteilte Pfarrerin Tenholte den Segen für ihre weitere Tätigkeit. In der Predigt, die sich auf die damalige Antrittspredigt zum Text: »Kommt zu ihm, er ist der lebendige Stein« bezog, sei klar geworden: nur gemeinsam könne die »Baustelle Gemeinde« gelingen.

Astrid Möller-Seeling dankte im Namen des Kirchenvorstandes und der Gemeindegruppen für die liebevolle Arbeit, und Kerstin Tenholte durfte mit Mund-Nasen-Maske bekleidet durch die auf Abstand versammelten Reihen gehen und sich Luther-Rosen überreichen lassen. Den Arm voller Rosen und ein Fotoalbum voll mit Erinnerungen in der Hand war die Jubilarin sichtlich gerührt, als sie ihrerseits für die Zusammenarbeit und das damals entgegengebrachte Vertrauen dankte. Musikalisch waren Jasmin Weinelt (Trompete vom Turm), Daniela Müller (Orgel), Gerhard Radgen (Gitarre und Gesang) sowie Ute Peppler und Sabine Buchholz aktiv, letztere gaben den Gospel »Oh, Happy Day« zum Besten und brachten die gesamte Gemeinde in Bewegung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare