+
Diesen Übergang zwischen Bahnsteig und Straße hat die Bahn beim Pflastern ausgelassen, weil das Grundstück nicht ihr gehört. Deshalb ist die Gemeinde nun eingesprungen. FOTO: PM

Nun durchgängiges Pflaster

  • schließen

Wölfersheim(pm). Eine Baumaßnahme der Bahn hat im vergangenen Jahr für Verwunderung gesorgt. Der Bahnsteig in Melbach wurde vollständig erneuert - der Ausbau erfolgte aber nicht barrierefrei, und es wurde großflächig Pflaster verlegt. Eine etwa zwei Meter lange Verbindung zwischen Bahnsteig und Straße wurde zudem ausgespart, weil sie sich nicht auf dem Grundstück der Bahn befand.

Im Rathaus wusste man nichts von den Arbeiten und dem ausgesparten Bereich und wunderte sich genauso wie viele Bürger darüber. Die Verwaltung forderte Vergleichsangebote an, damit man künftig nicht mehr über Schotter zum gepflasterten Bahnsteig laufen muss. Diese Arbeiten sind jetzt vor wenigen Tagen abgeschlossen worden, wie Bürgermeister Eike See mitteilt.

Kleinere Projekte wie diese vergibt die Gemeinde häufig gebündelt, um Kosten zu sparen. So wurde im gleichen Zug ein Bordstein in der Friedberger Straße erneuert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare