Ortstermin am Kindergarten "Pusteblume" (v. l.): Nicole Lehmann, Marina Riesner, Stefan Bodem, Eike See und Markus Michel nehmen die Neuerungen in Augenschein.	FOTO: PM
+
Ortstermin am Kindergarten »Pusteblume« (v. l.): Nicole Lehmann, Marina Riesner, Stefan Bodem, Eike See und Markus Michel nehmen die Neuerungen in Augenschein. FOTO: PM

Draußen wieder Platz zum Toben

  • vonRedaktion
    schließen

Wölfersheim-Wohnbach (pm). Der Kindergarten »Pusteblume« ist in den vergangenen Monaten umgebaut und erweitert worden. Während der Arbeiten konnte das Außengelände teilweise nicht genutzt werden. Durch die schweren Baumaschinen wurde es zudem in Mitleidenschaft gezogen. Seit wenigen Tagen kann das Gelände wieder genutzt werden. Das teilte die Gemeindeverwaltung jetzt mit.

Neuer Anbau dient als Schlafraum

Stefan Bodem, Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses, ließ sich kürzlich die durchgeführten Arbeiten von Bürgermeister Eike See, der für Kindergärten zuständigen Fachbereichsleiterin Nicole Lehmann, Klimaschutzmanager Markus Michel und Einrichtungsleiterin Marina Riesner erläutern. »Insbesondere als Ausschussvorsitzender finde ich es wichtig, auch Hintergründe zu den Projekten unserer Gemeinde zu kennen. Sie werden dadurch greifbarer und nachvollziehbar«, sagte Bodem. Der Wohnbacher Kindergarten wurde um einen Anbau erweitert, der seither als Schlafraum genutzt wird. Vorher mussten die Kinder in einem abgetrennten Bereich des Flurs schlafen. Durch den Anbau wurde steht nun auch beispielsweise eine wesentlich größere Küche zur Verfügung. Die Fassade des Gebäudes wird derzeit im Rahmen der Arbeiten noch gestrichen. Das Außengelände konnte bereits fertiggestellt werden. Um es schnell nutzbar zu machen, wurde ein Rollrasen verlegt. Bodem: »Ich kenne das Projekt aus der parlamentarischen Diskussion und durch die Berichte der Gemeinde schon gut, aber es ist beeindruckend, vor Ort zu sehen, was wir mit unserer Arbeit bewirken und wie wir damit die Betreuungsqualität verbessern.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare