Burkhard Käs gibt den Start zum Fließen des Brunnenwassers. FOTO: PM

Brunnenanstellen eine einsame Sache

Wölfersheim-Berstadt (pm). Das traditionelle Brunnenanstellen am Zingelplatz in Berstadt findet immer am Wochenende der Zeitumstellung von Winter- auf Sommerzeit statt und ist verbunden mit einem Festakt. Der Brunnen selbst wurde in den letzten Jahren von den Berstädter Landfrauen geschmückt und für die Feier von Mitgliedern des Arbeitskreises Dorfentwicklung frisch gestrichen und vorbereitet.

Wegen der Corona-Pandemie wurde nun der offizielle Festakt abgesagt. Die Landfrauen konnten sich nicht zum Kränzebinden treffen, sodass der Brunnenschmuck ausfiel. Am Brunnen stand einsam der Vorsitzende Burkhard Käs und gab den Start zum Fließen des Brunnenwassers. Vorstandsmitglied Eckhard Wolf startete das Pumpwerk. Ohne technische Probleme startete der Brunnen in die Saison.

Das Wasser am Zingelbrunnen läuft auch in den Zeiten der Pandemie und steht den Berstädtern wie gewohnt zur Gartenbewässerung zur Verfügung. Das Wasser ist sauber und klar, aber nicht als Trinkwasser definiert. Der Arbeitskreis Dorfentwicklung Berstadt wünscht allen Einwohnern, dass sie diese ungewöhnliche Zeit gut überstehen.

Die kurze Ansprache auf dem Zingelplatz wurde für die Daheimgebliebenen aufgenommen und ist in den neuen Medien (YouTube, Facebook etc.) anzusehen.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare