Beim Baustellenbesuch haben sich die Verantwortlichen den Fortgang der Arbeiten angesehen. FOTO: PV
+
Beim Baustellenbesuch haben sich die Verantwortlichen den Fortgang der Arbeiten angesehen. FOTO: PV

Arbeiten gehen schneller als geplant

  • vonred Redaktion
    schließen

Wölfersheim(pm). Wo sonst etwa 87 Kinder betreut werden, laufen derzeit die Bauarbeiten auf Hochtouren. Bis zum Ende der Kindergartenferien soll die Kita Regenbogen in neuem Glanz erstrahlen. Fast im gesamten Kindergarten wird eine neue Akustikdecke installiert, und die Wände werden neu angelegt, teilte die Stadt mit.

Ursprünglich sei geplant gewesen, während der dreiwöchigen Schließung nur den Flurbereich zu bearbeiten. Die übrigen Räume sollten Schritt für Schritt folgen, um den Betrieb der Kita so wenig wie möglich zu beeinträchtigen. In enger Abstimmung zwischen den beteiligten Firmen, dem Bauhof der Gemeinde und der Bauabteilung habe man den Zeitplan jedoch enorm straffen können. Schon am letzten Tag der Betreuung haben die Mitarbeiter des Bauhofes die Räumlichkeiten leer geräumt. Das ausführende Unternehmen habe bereits kurz darauf mit den Abrissarbeiten der alten Holzdecke begonnen, um die Akustikdecken zu montieren.

Dabei sei festgestellt worden, dass Teile der alten Holzwände nicht erhaltenswert seien und beschlossen, sie durch neue Trockenbauwände zu ersetzen. Daher werden auch die Zugangsbereiche und Türen zu den Gruppenräumen neu gestaltet.

Die Chance werde auch genutzt, um die Elektroinstallionen weitgehend zu erneuern und aktuellen Standarts anzupassen. Auch neue Heizkörper wurden in den Gruppenräumen gesetzt.

Bei einem Besuch der Baustelle erläuterte der für Immobilien und Hochbau zuständige Fachbereichsleiter Anton Kripner der Ersten Beigeordneten Carmen Körschner und der Sozialausschussvorsitzenden Magda Gerlach Details zu den Arbeiten. "Es lässt sich bereits jetzt erahnen, wie der Kindergarten zum Beginn des neuen Kindergartenjahres aussehen wird." Es sei beeindruckend, in welcher Geschwindigkeit solch umfangreiche Maßnahmen durchgeführt werden, sagte die Erste Beigeordnete Carmen Körschner. "Ich kenne den Kindergarten Regenbogen sehr gut und bin mir sicher, dass Kinder, Erzieher und Eltern begeistert von den Arbeiten sein werden," ergänzt die Vorsitzende des Ausschusses für Sport, Kultur, Jugend und Soziales, Magda Gerlach.

Nachdem die Trockenbauarbeiten in den nächsten Tagen abgeschlossen sein sollen, werde mit den Malerarbeiten begonnen. Die gesamten Wandflächen sollen in einem vom Kindergarten erstellten Farbkonzept gestrichen werden.

Zum Ende der nächsten Woche werde ein Reinigungsteam die Räumlichkeiten von Grund auf reinigen. "Ich habe wirklich großen Respekt von den in diesem kurzen Zeitfenster erbrachten Leistungen. Die beteiligten Firmen haben mit dem Team des Bauhofes, großartiges geleistet," schließt Anton Krippner ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare