Ein Abend rund um Chronist Karl Reutzel

  • schließen

Als Teil der 1200-Jahr-Feier von Melbach lädt der Verein "Gemeinsam für Melbach" am Samstag, 14. Juli, um 19.30 Uhr zu einer besonderen Veranstaltung ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Im Stil der Lesungen mit Musik präsentieren Herbert Meyer und Gerhard Wächter unter dem Titel "Ein Mann schreibt Geschichte(n)!" Erinnerungen an den beliebten und unvergessenen Chronisten der Melbacher Vereins- und Ortsgeschichte: Karl Reutzel. Mehr als 50 Jahre informierte er die Leser der Wetterauer Zeitung über das Leben in seiner Heimatgemeinde Melbach. Karl Reutzel, dessen erster Artikel am 19. Januar 1949 in der WZ erschien, gehörte als Lokaljournalist (Kürzel "re") für Melbach und Umgebung bis im Juni 2004 zur WZ. Er starb am 1. Mai 2005.

Als Teil der 1200-Jahr-Feier von Melbach lädt der Verein "Gemeinsam für Melbach" am Samstag, 14. Juli, um 19.30 Uhr zu einer besonderen Veranstaltung ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Im Stil der Lesungen mit Musik präsentieren Herbert Meyer und Gerhard Wächter unter dem Titel "Ein Mann schreibt Geschichte(n)!" Erinnerungen an den beliebten und unvergessenen Chronisten der Melbacher Vereins- und Ortsgeschichte: Karl Reutzel. Mehr als 50 Jahre informierte er die Leser der Wetterauer Zeitung über das Leben in seiner Heimatgemeinde Melbach. Karl Reutzel, dessen erster Artikel am 19. Januar 1949 in der WZ erschien, gehörte als Lokaljournalist (Kürzel "re") für Melbach und Umgebung bis im Juni 2004 zur WZ. Er starb am 1. Mai 2005.

Am Samstag werden Texte, Gedichte und Lieder aus der Feder von Karl Reutzel präsentiert und musikalisch von Gerry Reutzel und Thomas Gerlach umrahmt. Gleichzeitig wird Herbert Meyer sein neues Buch mit ausgewählten Texten von Karl Reutzel vorstellen. Hierbei handelt es sich um ein Stück Melbacher Geschichte, denn in dem Buch kommen viele lokale Ereignisse der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts vor.

Da der Eintritt an diesem Abend frei ist, wird empfohlen, sich ab 19 Uhr einen Platz zu sichern. Der Verein freut sich über Spenden und auf möglichst viele Besucher bei dieser besonderen Veranstaltung. (Foto: pv)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare