rueg_Wettertaler_150921_4c_1
+
Musik für den guten Zweck: Die Wettertaler wollen mit einem Benefizkonzert den Opfern der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz helfen.

Wettertaler helfen Flutopfern

  • VonRedaktion
    schließen

Rockenberg (mh). Nachdem die Wettertaler Blasmusik aus Oppershofen im vergangenen November den Probebetrieb coronabedingt ein zweites Mal auf Eis legen mussten, sind sie seit Anfang August wieder eifrig dabei, das Repertoire aufzufrischen, zu erweitern und hoch motiviert wieder vor Publikum zu spielen.

»Ausnahmslos alle Musikerinnen und Musiker des Orchesters sind aktiv und mit Freude wieder dabei zu proben und den Verein voranzubringen«, heißt es in einer Pressemitteilung. Mit Aufnahme der Proben wurde zudem einer der Nachwuchsmusiker im Tuba-Register ins Stammorchester aufgenommen.

Unterstützung für Musikvereine

Am kommenden Samstag, 18. September, veranstalten die Wettertaler ein Benefizkonzert, um Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe zu sammeln. Die Idee zu dieser Veranstaltung kam aus den Reihen des Orchesters, wie der erste Vorsitzende Dieter Heller mitteilte. Vorranging möchten die Wettertaler mit ihrer Spende die Menschen direkt erreichen, die die gleiche Leidenschaft Musik mit ihnen teilen. So konnte man Kontakt mit zwei betroffenen Musikvereinen aus dem Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz aufnehmen, die ihrerseits Spendenaufrufe über die Internetplattform Flutspenden.de geschaltet hatten. Dies sind die Musikvereinigung Bad Neuenahr-Ahrweiler 1910 und das Blasorchester Altenahr. Es seien gemeinnützige, eingetragene Vereine die die Spendengelder direkt in den Wiederaufbau von Musik und Kultur in ihrer Heimat investieren. Auch werden die Familien von Mitgliedern der beiden Vereine, die Haus und Hof verloren haben, mit finanziellen Mitteln unterstützt.

Das Benefizkonzert wird von 11 bis 13 Uhr auf dem Parkplatz des Edeka-Markts Rorup, der zudem die Veranstaltung als Sponsor unterstützt, in Rockenberg stattfinden. Mit einem abwechslungsreichen Repertoire an musikalischen Beiträgen - von böhmischer Blasmusik über bekannte Klassiker bis hin zu modernen Stücken - wird den Besuchern ein vielversprechendes Programm geboten, das sie mit genügend Abstandsmöglichkeiten auf dem Veranstaltungsplatz genießen können.

Auf Sitzplätze sowie Bewirtung wird bei diesem Konzert vonseiten der Veranstalter verzichtet. Die Zuschauer dürfen allerdings ihr eigenes Lunchpaket oder Sitzgelegenheit mitbringen, so die Veranstalter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare