Für den Wetteraukreis gilt heute (11.03.2021) eine amtliche Warnung vor Sturmböen.
+
Für den Wetteraukreis gilt heute (11.03.2021) eine amtliche Warnung vor Sturmböen.

Deutscher Wetterdienst

Wetter im Wetteraukreis heute: DWD spricht Warnung aus

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen

Von Westen her rauscht Sturmtief „Klaus“ heran. Welche Wetterauswirkungen bekommt die Wetterau zu spüren?

Friedberg – Das Sturmtief „Klaus“ rollt von Westen auf Deutschland zu. Der Westen, Norden und Nordwesten des Landes rüsten sich gegen schwere Sturmböen von bis zu 100 Kilometern pro Stunde (km/h) im Flachland und orkanartige Böen bis 115 Kilometern pro Stunde in exponierten Lagen. Und Hessen? Auch hier gelten am heutigen Donnerstag (11.03.2021) laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) in vielen Landkreisen Wetterwarnungen. Zu ihnen zählt unter anderem der Wetteraukreis. Die volle Kraft von Sturmtief „Klaus“ dürfte die Region jedoch nicht abbekommen.

Für den Wetteraukreis weist der DWD von 10 Uhr bis 18 Uhr (Stand: 10 Uhr) dennoch eine amtliche Warnung vor Sturmböen aus.  „Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 50 km/h und 70 km/h anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf“, schreibt der Wetterdienst dazu online. In der Nähe niedergehender Schauer sowie in exponierten Lagen sei in der Wetterau heute sogar mit Sturmböen bis 80 km/h zu rechnen.

Wetter im Wetteraukreis: Zweite von vier Warnstufen gilt

Die größte Gefahr, wenn Sturmtief „Klaus“ durch den Wetteraukreis weht, sieht der DWD in herabfallenden Gegenständen, wie beispielsweise einzelnen Ästen. Es ist eine Warnung vor „markantem Wetter“, die der zweiten von vier Warnstufen gleichkommt. Zum Vergleich: An der Nordseeküste gilt heute vielerorts die dritte Warnstufe – eine Unwetterwarnung Dort lautet die Empfehlung, möglichst daheim zu bleiben, im Schiffs- und Bahnverkehr kündigen sich Ausfälle an.

Wie geht es in den kommenden Tagen mit dem Wetter in Hessen weiter? Am morgigen Freitag (12.03.2021) erwartet das Bundesland ein Sonne-Wolken-Mix mit vereinzelten Regenfällen. Bei 6 bis 12 Grad bleibt es windig mit teils starken bis stürmischen Böen. An dieser Prognose ändert sich bis am Samstag (12.03.2021) kaum etwas. Auch in der Wetterau besteht dann erneut die Gefahr von Sturmböen. (ag)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare