Den geliebten Vierbeiner auf den Balkon zu sperren, ist keine gute Idee.
+
Unter dem Vorwand, sein Hund sei in ihren Garten gelaufen, erleichterte ein Mann eine Seniorin in Wölfersheim um mehrere hundert Euro.

Wölfersheim

Wetterau: Dreister Dieb wendet „Hundetrick“ in Wölfersheim an

  • vonKim Luisa Engel
    schließen

Am Montag war ein besonders dreister Dieb im Wetteraukreis unterwegs: Unter dem Vorwand, sein Hund sei in ihren Garten gelaufen, klaut der Mann einer Seniorin mehrere hundert Euro.

Wölfersheim - Dieser Tage scheint es eine neue Betrugsmasche zu geben: Auf den bekannten „Enkeltrick“ folgt der Wetterauer „Hundetrick“. Am Montag (07.12.2020) hatte ein Mann eine Seniorin in Berstadt um mehrere hundert Euro erleichtert, als sie gemeinsam in ihrem Garten nach seinem fiktiven Hund suchten. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den Dieb geben können.

Wetterau: Dieb benutzt „Hundetrick“ in Wölfersheim

Gegen 14 Uhr sprach der Mann eine Seniorin an ihrer Haustür in der Beundestraße in Berstadt an. Die Frau war gerade vom einkaufen gekommen, als er darum bat seinen Hund aus ihrem Garten herausholen zu dürfen. Dieser sei zuvor dort hinein gelaufen. Hilfsbereit bat die Frau ihre Unterstützung an und gemeinsam gingen beide in den Garten um den Hund zu suchen. Auf dem Weg hinters Haus legte die Seniorin sowohl ihre Einkäufe als auch ihren Geldbeutel auf einen Tisch um besser helfen zu können.

Der angebliche Hundebesitzer bat die Frau weiterhin nach dem Hund Ausschau zu halten, während er dessen Leine holen wollte. Die Frau wurde jedoch misstrauisch als sich nach wiederholtem Rufen und Anlocken kein Hund im Garten zeigte. Doch es war bereits zu spät und sie musste feststellen, dass nicht nur das fiktive Herrchen sondern auch ihr Geldbeutel verschwunden war. Die hellbraune Geldtasche mit Volksbank-Schriftzug enthielt den Ersatzschlüssel des Autos sowie 300 Euro in bar.

Wetteraukreis: Polizei fahndet nach Dieb - Zeugen gesucht

Die Polizei in Friedberg sucht Zeugen, die Hinweise auf den Dieb geben können. Er habe ein rundes Gesicht, sei kräftig und etwa 1,80 Meter groß. Außerdem sei er, laut Polizeibericht, ein „südländischer Typ“. Zum Tatzeitpunkt war er mit einer blauen Jeans und einer weinroten Jacke bekleidet, zudem trug er eine rot-braune Mütze. Zeugen können sich unter der Tel.: 06031/601-0 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare