Die Polizei will im Wetteraukreis ihre Präsenz erhöhen. Grund sind Verstöße gegen die Corona-Auflagen.
+
Die Polizei will im Wetteraukreis ihre Präsenz erhöhen. Grund sind Verstöße gegen die Corona-Auflagen.

Konsequentes Vorgehen

Wetterau: Was planen Corona-Skeptiker? Polizei erwartet „Aktionen“

  • Tim Vincent Dicke
    vonTim Vincent Dicke
    schließen

Verstöße gegen die Corona-Regeln in der Wetterau: Die Polizei vermutet „geplante Aktionen“ von Virus-Skeptikern – und ergreift nun Maßnahmen.

  • Der Lockdown in Deutschland soll die Neuinfektionen des Coronavirus verringern.
  • Einige Personen weigern sich jedoch, die Hygienemaßnahmen zu befolgen.
  • Die Polizei in der Wetterau ergreift jetzt härtere Maßnahmen gegen solche mutmaßlich geplanten Aktionen.

Friedberg – Nach mehrfachen Verstößen gegen die Corona-Auflagen erhöht die Polizei ihre Präsenz im Wetteraukreis. In den letzten Tagen kam es immer wieder zu Zusammenkünften von Personengruppen in Butzbach und in Bad Nauheim. Die Beamten gehen davon aus, „dass es sich hierbei um geplante Aktionen mutmaßlicher Gegner der Corona-Maßnahmen handelte“, hieß es in einer Meldung.

Dabei seien „immer wieder Verstöße gegen derzeit gültige Hygienebestimmungen“ festgestellt worden, teilte die Polizei mit. Dies belegten unter anderem Videosequenzen, die in sozialen Netzwerken verbreitet worden seien. Gegen die Corona-Verstöße in der Wetterau erstattete die Polizei Anzeige.

Polizei will konsequent gegen Corona-Verstöße in der Wetterau vorgehen

Die Polizei werde in Zusammenarbeit mit den Ordnungsämtern die Entwicklung im Wetteraukreis weiterhin genau beobachten, verstärkte Präsenz zeigen und festgestellte Corona-Verstöße konsequent verfolgen.

Die Polizei bittet nach den Verstößen gegen die Corona-Auflagen um die Mithilfe der Bevölkerung. Personen, die sachdienliche Hinweise in dem Zusammenhang haben, werden gebeten, sich mit den Beamten in Verbindung zu setzen. Anrufe nehmen die Polizeistationen in Butzbach (06033/7043-0), Friedberg (06031/6010), Bad Nauheim (06032/9181-0) sowie die örtlichen Ordnungs- und Versammlungsbehörden entegegen.

Corona-Verstöße im Wetteraukreis: Wegen des Lockdowns gelten strenge Regeln

Aufgrund des Corona-Lockdowns in Hessen ist der Aufenthalt in der Öffentlichkeit nur alleine, mit den Angehörigen des eigenen Haushaltes und mit maximal einer weiteren nicht im Hausstand lebenden Person gestattet. Bei Begegnungen mit anderen Personen muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Verstöße werden von den Behörden mit einem Bußgeld belegt. (Tim Vincent Dicke mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion