+

IMPULS

Weihnachten ist vorbei?

  • vonred Redaktion
    schließen

Weihnachten ist vorbei. Wir haben es geschafft. Weihnachten mit 1,5 Meter Abstand und Mund-Nase-Bedeckung. Weihnachten war dieses Jahr anders. Ohne Präsenzgottesdienste, ohne Händeschütteln, ohne Gedränge in den Kirchenbänken und kein gemeinsames, 200-stimmiges "O du fröhliche"-Singen in der Kirche.

Ja, Weihnachten war dieses Jahr ruhiger, ein bisschen wie in dieser uralten Geschichte: Eine dunkle Nacht, ein staubiger Stall, gut informierte Hirten, mehr oder weniger kompetente Wissenschaftler oder Könige. Und mitten drin wir: Maria und Josef mit dem Baby. Das Kind ist geboren. In die Welt gesetzt wurde nicht nur ein Gedanke, sondern ein echter Mensch. Und das Kind wuchs, wurde groß und größer, entwickelte sich, und bewegte so manches in dieser, unserer Welt.

Weihnachten ist vorbei? Nein, mit Weihnachten fängt es an. Nun beginnt das Leben, wenn auch noch immer eingeschränkt. Die Tage werden wieder länger. Und vergessen wir nicht die Botschaft von Weihnachten: Fürchte dich nicht! Wir müssen uns nicht vor Corona fürchten, nicht vor der alten und nicht vor der neuen Variante, nicht vor dem Brexit, nicht mehr vor Mr. Trump und schon gar nicht vor dem neuen Jahr 2021.

Fürchte dich nicht! Sei vernünftig. Denke mit deinem Herzen. Vieles wird sich verändern. Doch vieles wird auch bleiben. Weihnachten ist das Fest der Liebe - und das ist noch lange nicht vorbei.

Kaarlo Friedrich

Pfarrer der evangelischen

Andreasgemeinde Büdesheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare