Ein Rettungswagen und ein Pkw sind auf der Bundesstraße bei Büdingen zusammengestoßen.
+
Ein Rettungswagen und ein Pkw sind auf der Bundesstraße bei Büdingen zusammengestoßen.

Bundesstraße zwischenzeitlich gesperrt

Rettungswagen und Auto stoßen zusammen - Mehrere Verletzte

Mehrere Verletzte bei einem schweren Unfall zwischen Rettungswagen und Auto. Die B521 war über Stunden gesperrt, ist nun wieder frei. 

  • Am Mittwochmorgen hat es auf der B521 einen schweren Unfall gegeben
  • Ein Rettungswagen ist verunglückt
  • Bundesstraße war über Stunden voll gesperr t, mehrere Verletzte

Update, 15.4.2020, 14.34 Uhr: Nach dem schweren Unfall am Mittwoch auf der B521 bei Büdingen ist die Unfallaufnahme abgeschlossen, die beteiligten Fahrzeuge konnten abgeschleppt werden. 

Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich telefonisch mit der Polizeistation in Büdingen unter Tel. 0 60 42/9 64 80 in Verbindung zu setzen.

Update, 15.4.2020, 11.45 Uhr: Nach dem schweren Unfall bei Büdingen, nennt die Polizei neue Details: Demnach wurde die Pkw-Fahrerin, eine 61-Jährige aus dem Raum Wiesbaden, bei dem Unfall mit einem Rettungswagen schwerst verletzt. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. 

Die Insassen des Rettungswagens - zwei Rettungskräfte sowie ein Patient - wurden nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt. Sie befinden sich ebenfalls im Krankenhaus.

Die zuständige Staatsanwaltschaft in Gießen ordnete laut Polizei die Beschlagnahme der beiden Fahrzeuge an. Außerdem wurde ein Gutachter hinzugezogen. 

Rettungswagen in der Wetterau verunfallt: Bundesstraße weiterhin voll gesperrt

Beide Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden. An der Unfallstelle traten Betriebsstoffe aus. Die Straßenmeisterei muss diese noch aufnehmen. 

Aufgrund der Bergungsarbeiten kommt es weiterhin zu Verkehrsbeeinträchtigungen. So ist die B521 im Bereich der Unfallstelle zwischen Düdelsheim und Lindheim nach wie vor voll gesperrt.

Weitere Angaben zur Unfallursache sowie der Verletzungen sind laut Polizei bisher nicht möglich.

Erstmeldung, 15.4.2020, 10.21 Uhr: In der Wetterau ist es am Mittwochmorgen (15.04.2020) zu einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 521 zwischen Büdingen-Düdelsheim und Altenstadt-Lindheim gekommen. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, sind ein Rettungswagen und ein Pkw verunfallt. 

Die B521 ist in beiden Richtungen voll gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

Rettungswagen in der Wetterau verunfallt: Offenbar mindestens eine Person verletzt

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch nicht bekannt. Auch ob und wie viele Personen verletzt sind, kann die Polizei derzeit nicht sagen. Es sei anfangs eine Person gemeldet worden, die nicht ansprechbar sei, sagte ein Sprecher der Polizei. Inwieweit dies noch aktuell ist, wisse man derzeit nicht.

Weitere Informationen folgen.

In der Wetterau kommt es häufiger zu schweren Unfällen. Erst vor Kurzem ist es zu einem schweren Unfall in Karben gekommen. Dabei wurde ein Mann von einem Pkw überrollt und lebensgefährlich verletzt. Zu einem tödlichen Unfall ist es bei Hirzenhain gekommen. Auch auf der A5 kommt es häufiger zu Unfällen. So etwa Anfang April bei Bad Nauheim. Hier gab es einen Unfall mit mehreren Fahrzeugen*.

*wetterauer-zeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Von Marion Müller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare