+
Bei einem 28-jährigen Vilbeler fand die Polizei unter anderen zehn Cannabis-Pflanzen.

Zehn Pflanzen und Zubehör

Kleine Cannabis-Plantage in Bad Vilbel entdeckt

  • schließen

Zehn Cannabis-Pflanzen und Zubehör hat die Polizei bei einem Vilbeler gefunden. Ihn selbst spürten die Beamten dagegen erst später auf.

Eine kleine Cannabis-Plantage hat die Polizei in der Vorwoche ausgehoben: Die Beamten in Bad Vilbel hatten einen Hinweis auf eine kleine Indoorplantage für Cannabis-Pflanzen in der Wohnung eines 28-jährigen Vilbelers in der Kernstadt erhalten. Noch am selben Abend durchsuchten die Beamten nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft die Wohnung und fanden ein Aufzuchtzelt für Cannabis-Pflanzen samt Equipment für die Aufzucht. 

Neben den Utensilien konnten die Beamten zehn Cannabis-Pflanzen und einigen Pflanzen-Verschnitt sicherstellen. Der Vilbeler selbst war bei der Durchsuchung nicht in seiner Wohnung anzutreffen, allerdings kurz darauf im Stadtgebiet. Er wurde vorübergehend festgenommen. Dabei fand die Polizei bei ihm eine kleine Menge Marihuana und Haschisch. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen kam der 28-Jährige wieder auf freien Fuß. Die Ermittlungen wegen des illegalen Anbaus und des Besitzes von Betäubungsmitteln dauern an.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Cannabis-Plantage in Bad Vilbel: Haftstrafen für zwei Männer

In einem Haus in Bad Vilbel hatten zwei Männer eine Cannabis-Plantage im großen Stil betrieben.

Nun mussten sie sich vor Gericht verantworten.

Bad Vilbeler "Cannabis-Haus" wird abgerissen

Die Villa in der Parkstraße 18, in der Ende Mai eine Cannabis-Plantage entdeckt wurde, wird abgerissen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare