Die Betrüger ergaunerten mit dem Enkeltrick mehrere Tausend Euro.
+
Die Betrüger ergaunerten mit dem Enkeltrick mehrere Tausend Euro.

Miese Masche

Bad Vilbel: 83-jährige Seniorin wird Opfer von Enkeltrickbetrügern – Polizei sucht Zeugen vom Südbahnhof

Eine Seniorin ist Opfer von dreisten Enkeltrickbetrügern geworden. Die Täter erbeuteten mehrere Tausend Euro. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Eine 83-jährige Vilbelerin ist am Dienstag Opfer von dreisten Enkeltrickbetrügern geworden. Laut Polizei gab sich eine Frau als Schwiegertochter der Seniorin aus und ergaunerte mehrere Tausend Euro Bargeld von der 83-Jährigen. Etwa mit den Worten »Rate doch mal, wer hier ist«, startete die Anruferin gegen 15 Uhr das Telefongespräch mit der Vilbeler Seniorin. Durch sehr geschickte Gesprächsführung beeinflusste sie die ältere Dame. 

Bahnhof Bad Vilbel: Betrüger erbeuten mehrere Tausend Euro 

Im Glauben, sie helfe einer Familienangehörigen beim Immobilienkauf, suchte die Seniorin ein nahegelegenes Geldinstitut auf. Dort hob sie Bargeld in fünfstelliger Höhe ab. Dann setzte sie sich auf eine Bank am Südbahnhof neben den dortigen Briefkästen und wartete. Um kurz nach 16 Uhr kam dann ein Mann auf die Dame zu. Er gab sich als Gerichtsdiener aus, der von der Schwiegertochter beauftragt worden sei. Die Rentnerin übergab dem Unbekannten die Banknoten, woraufhin dieser zu Fuß wegging. Im weiteren Verlaufe rief die Geschädigte dann ihre Schwiegertochter an. Erst zu diesem Zeitpunkt flog der Schwindel auf. Angehörige verständigten darauf die Polizei. 

Bahnhof Bad Vilbel: Die Polizei sucht nach Zeugen 

Die Friedberger Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen übernommen und sucht dringend nach möglichen Zeugen. So soll sich zur Tatzeit eine junge Frau mit Kind in der Nähe der Sitzbänke aufgehalten haben. Diese wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Die Ermittler fragen außerdem: Wer konnte die Tat beobachten? Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe aufgefallen? Wer kann sonstige sachdienliche Angaben machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0 60 31/60 10 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare